Grünoasen in Wien, Parks mit Kultur

13:35 | | No Comment

Die schönsten öffentlichen Gärten als Sehenswürdigkeiten

Grünoasen Wien

Die Metropole Wien ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität. Ich lebe wahnsinnig gerne in meiner Stadt, weil sie so Vieles zu bieten hat, die ein Leben in der Großstadt angenehm und abwechslungsreich machen. Nicht umsonst wird Wien immer wieder bei internationalen Tourismus-Rankings zu den schönsten und lebenswertesten Hauptstädten gekürt.

Wien ist die grünste Stadt der Welt!

Diese Auszeichnung wurde für 2020 verliehen. Zu diesem „Wohlfühl-Charakter“ tragen die wunderschön gepflegten historischen Parks und Gartenanlagen bei. Sie sind nicht nur Grün- und Ruheoasen, sie haben Geschichte und bieten einiges an interessantem Entdeckungs-Potential.

Als Besucher kannst du dich einfach nur an der blühenden Natur erfreuen oder in Ruhe auf einer Bank sitzen um ein Buch zu lesen oder dich auf einen Plausch mit einem lieben Menschen in einem der hübschen Park-Cafés treffen. Das ist wirklich ein Genuss!

Parks in Wien, Schlosspark Schönbrunn
Palmenhaus im Schlosspark Schönbrunn

Die schönsten Grünoasen in Wien, Parks mit Kultur

Bist du ein neugieriger Mensch? Dann wäre eine weitere Möglichkeit eines Park-Besuchs, sich ganz bewußt auf einen Spaziergang zu begeben, was sich zwischen den Grünanlagen an Sehenswürdigkeiten verbirgt!? Denn es gibt ganz Spannendes zu entdecken!

Wo können sich Wien-Besucher und Bewohner erholen und erfreuen?

Burggarten

Er liegt zwischen der Hofburg und der Albertina an der berühmten Wiener Ringstraße gelegen. Der Burggarten ist seit jeher eine beliebte und ruhige Grünoase. Ein Besuch im Schmettleringshaus mit mehr als 50 Schmetterlingsarten ist ein einzigartiges Erlebnis. Bei tropischem Klima und exotischen Pflanzen kann man die wunderschönen Insekten hautnah bestaunen. Nebenan liegt das Palmenhaus mit Café-Restaurant und großer Sommerterrasse, ein beliebter Genuss-Treffpunkt.

Beim Spazieren durch den Park begegnet man beeindruckende Denkmäler. Sie passen perfekt zum kaiserlichen Stil der Gartenanlage. Gleich beim Eingang von der Ringstraße her ist die 7,5 m hohe Marmorstatue von Wolfgang Amadeus Mozart nicht zu übersehen. Da tritt ein weiteres Denkmal, die älteste Reiterstatue Wiens, fast etwas in den Hintergrund.

Mozart-Denkmal mit Violinschlüssel aus roten Blumen
Violinschlüssel aus roten Blumen setzt Mozart in Szene

Volksgarten

Dieser Park liegt eingebettet zwischen dem Heldenplatz mit der Hofburg, dem Burgtheater und ebenfalls an der Ringstraße. Er gehört zu den zauberhaftesten Anlagen im Herzen der Wiener Innenstadt. Ein Teil davon ist der Rosengarten mit über 3000 Rosensträuchern. Den Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten dieses Park habe ich einen eigenen Beitrag gewidmet, denn hier im Volksgarten verzaubern Kaiserin Sisi und Rosen.

Grünoasen in Wien mit Theseustempel

Wiener Stadtpark

Der Stadtpark ist der älteste, öffentlich zugängliche Park von Wien. Er wurde im Jahr 1862 eröffnet. Auch er liegt an der Ringstraße und greift über den schmalen Wienfluss hinüber. Er ist der Park mit den meisten Denkmälern und Skulpturen. Das berühmteste ist das goldene Johann-Strauss-Denkmal. Wer gerne im Grünen speist oder sich ein feines Frühstück feinster Wiener Küche gönnen möchte, der findet hier eine Meierei, Restaurants und Cafés. Meine Tipps für Sehenswertes und den kulinarischen Genuss im Stadtpark.

Johann Strauß Denkmal in Wien
Johann Strauß Denkmal im Stadtpark

Belvedere Park und Botanischer Garten

Die Gartenanlage des Belvedere ist ein Juwel barocker Landschaftsarchitektur. Sie bildet mit den beiden Schlössern eine harmonische Einheit und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Park diente im 18. Jahrhundert hauptsächlich zum Lustwandeln und Promenieren. Prinz Eugen wollte damit gleichzeitig Macht, Weisheit und Reichtum demonstrieren. Heute präsentiert sich der Garten des Belvedere als eines der bedeutenden historischen Gartenkunstwerke Europas in französischem Stil. Südlich davon befindet sich der Botanische Garten. Mehr Tipps für die Sehenswürdigkeiten des Belvedere, seinen Kunstschätzen und Gartenanlagen.

Mein Tipp
Wie im Bilderbuch, ein Spaziergang vom Unteren zum Oberen Belvedere – so einzigartig erlebte ich die Belvedere Schlossanlage.
Belvedere Park, Grünoasen in Wien

Schlosspark Schönbrunn

Der Schlosspark zum Schloss Schönbrunn gehörig ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete in Wien. Seit 1996 ist der Schlosspark gemeinsam mit dem Schloß Schönbrunn im Verzeichnis des Welterbes der UNESCO. Er ist sehr weitläufig und als Besucher kann man sich frei in der Anlage bewegen. Der Park beherbergt beeindruckende Brunnen, Statuen und Denkmäler. Zu den kostenpflichtigen Besonderheiten der Parkanlage gehören der Kronprinzengarten, der Orangeriegarten, der Irrgarten sowie auch der Tiergarten Schönbrunn, das Palmenhaus und das Wüstenhaus. – Solltest du dich für einen Besuch des imperialen Schlosses interessieren, so kannst du wunderbare Eindrücke bei einem virtuellen Rundgang durch das Schloss Schönbrunn machen.

Setagaya Park

Last but not least möchte ich noch meinen Geheimtipp verraten. Es ist ein Japanischer Garten, der nicht so leicht zu finden ist. Wer sich gerne in die exotische Welt Japans begeben möchte um den Zauber der asiatischen Gartenkultur zu erleben, der findet dies im Setagaya Park.

Setagaya Park - Japanischer Garten Wien
Setagaya Park
Ausflugstipp
Dieser Tipp führt dich an den Rande der Stadt Wien, zu den bezaubernden Hirschstetten Blumengärten. Eine Naturoase für die ganze Familie.
Teste dein Wissen über Wien

Bei diesem Wien-Quiz kannst du deine Kenntnisse zu einigen Wiener kulturellen Sehenswürdigkeiten testen.

Text und FotosGrünoasen in Wien mit Kultur“, copyright by Sissi Munz, Bild Johann Strauß by pixaby

Erhalte den Newsletter mit Tipps – hier anmelden!

Neue Beiträge, Inspirationen für Ausflüge und Tipps – schau hinein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.