Olivenöl Degustation, so geht’s richtig

13:20 | | No Comment

Wie verkostet man das flüssige Gold

Olivenöl Degustation

Das richtige Olivenöl für den persönlichen Geschmack zu finden und die Qualität des Produktes zu erkennen – dem sollte man etwas Zeit und Aufmerksamkeit bieten. Schließlich ist Olivenöl ein wertvolles Naturprodukt, das als Speiseöl in der gesunden Ernährung einen wichtigen Stellenwert hat.

Olivenöl Degustation – sinnliche Verkostung!

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Die Verkostung geht in 5 Schritten vor sich, ähnlich wie beim Wein:

  1. Eingießen

    Eine kleine Menge Olivenöl in ein kleines Glas (z.B. Stamperl) leeren

  2. Farbe betrachten

    Schau dir die Farbe des Öls an: ist sie grün wie z.B. frisches Gras oder gelblich etc.

  3. Öl anwärmen

    Halte das Glas zwischen den Händen um es anzuwärmen.

  4. Geruch

    Rieche das Öl und ziehe den Geruch in die Nase auf.

  5. Kosten

    Nimm einen Schluck und lasse das Öl im Mund wandern um den Geschmack aufzunehmen. Schlucke es dann hinunter und spüre den Abgang.

Zwischen den Verkostungen von verschiedenen Ölen, am besten etwas Brot essen um den „Vorgänger“-Geschmack im Mund zu neutralisieren. So kann man den Geschmack der verschiedenen Olivenöle gut vergleichen.

Erfahre mehr über die Genuss-Kriterien und wie du gute Qualität von Olivenöl erkennst.

Olivenöl Verkostung in Slowenien
slowenisches Olivenöl Tasting
Mein Tipp: Olivenöl Degustion, Slowenien
Wie ich eine Olivenöl Verkostung im idyllischen Dörfchen Šmartno, Region Brda in gemütlicher Atmosphäre genoss und wo man nach einem Tasting direkt bei den heimischen Produzenten das Öl kaufen kann, das erfahre in meinem Genuss-Beitrag über Slowenien mit vielen Tipps

Mein Tipp: Olivenöl Schmankerl in Šmartno

Im slowenischen Šmartno kann man täglich Olivenöle bei einem offiziellen Olivenöl-Somelier verkosten. In der Region Brda gibt es insgesamt ca. 190 Produzenten, die ihr Öl ausschließlich von Oliven-Früchten herstellen. Degustations-Preis ab € 12,-/Person. Aber es zahlt sich aus, ein bisschen mehr dafür auszugeben! Dann hat man die Möglichkeit die dazu passenden, typisch regionale Spezialitäten zu kosten. Eine Besonderheit ist z.B. die „Jota“, eine Suppe aus Steckrüben und die „Frtalja“, eine Art Omelette aus Eiern und vielen heimischen Kräutern und delikat auch der Schoko-Nuss-Kuchen ohne Mehl mit Oliven-Orangenöl, köstlich!

altie Olivenöl Presse
Beispiel einer alten Olivenöl Presse (Bild Pixabay)

Informationen zu den Olivenöl-Produzenten und Verkostungen gibt das regionale Tourismusbüro von Brda.

Hat dir mein Beitrag mit den Tipps gefallen, oder warst du vielleicht selbst schon mal bei einer Olivenöl Verkostung, so freue ich mich, wenn du unten einen Kommentar hinterlässt.

Text copyright by Sissi Munz, Beitragsbild Pixabay (lizenzfrei)

Neue Beiträge, Genuss-Inspirationen mit tollen Tipps – schau hinein!

Versäume keinen Beitrag und melde dich hier zum Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.