Go Back

Rotweingugelhupf mit Schokolade

Ein feiner Gugelhupf mit Rotwein und Schokolade. Ein Kuchen, den Kaiserin Sisi liebte.
Gericht Dessert
Land & Region Österreich
Keyword Gugelhupf, Kuchen, Napfkuchen, österreichische Küche, Rotweingugelhupf
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
75 0 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12
Kalorien 250kcal

Equipment

  • Gugelhupfform

Zutaten

  • 4 St. Einklar
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 4 St. Eidotter
  • 100 g Zucker
  • 225 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pack. Backpulver
  • 1-2 TL Zimt gemahlen
  • 1 St. abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone unbehandelte Schale
  • 100 g Koch-Schokolade geraspelt
  • 1/8 l Rotwein, trocken
  • 1 EL Butter zum Einfetten der Gugelhupf-Form
  • 1-2 EL Semmelbrösel für die Form

Anleitungen

  • Die Eiklar werden in einem höheren Gefäß halbsteif geschlagen. Langsam den Zucker einrieseln lassen. Zitronensaft dazugeben. Solange weiterrühren bis die Masse fest ist. Dann kühlstellen.
  • Die Eidotter mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker und Butter mit dem Handmixer mit Rührhaken schaumig rühren. Das gesiebte Mehl mit Salz und Backpulver beimengen. Zimt, aberiebene Zitronenschale, Schokolade dazugeben. Den Rotwein dazufügen.
    Kuchenteig für Rotweingugelhupf mit Schokolade
  • Ein Drittel des Eischnees in die Masse kurz unterrühren. Den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.
  • Eine Gugelhupf-Form einfetten und mit den Semmelbröseln ausstreuen (bei einer Backform aus Silikon ist das nicht nötig). Den Teig einfüllen und glattstreichen. In den auf 170-190 Grad vorgezeizten Backofen geben, auf die Schiene im unteren Drittel, ca. 55 - 65 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.
  • Nach dem Abkühlen aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestäuben.
    Rotweingugelhupf mit Schokolade auf Kuchengitter

Notizen

Wenn man möchte, kann man den abgekühlten Rotweingugelhupf noch zusätzlich mit einer Schokolade-Glasur überziehen.