Urlaubstrend Glampyarding in Slowenien, Tipps

17:30 | | No Comment

Eine neue Art Urlaub auf dem Land zu machen in Open Villages

Urlaub in Slowenien (*unbezahlte Promotion*)

Wir haben alle ein schwieriges Jahr 2020 hinter uns! Da hegen wir nun umso mehr die Hoffnung, dass es nach und nach wieder weniger Reise-Beschränkungen geben wird. Vorsicht wird sicher weiterhin die oberste Devise beim Reisen sein! Wie sollen wir nun unseren nächsten Urlaub verbringen und wo? Da habe ich mir schon Gedanken gemacht und mich umgeschaut, was es künftig für interessante Urlaubsmöglichkeiten abseits des Mainstreams geben könnte. – Ich kann tatsächlich mit einer neuen Urlaubsidee aufwarten! Das grüne, umweltbewusste Slowenien hat ihre „Glamping-Version“ erweitert. Der neueste Trend für einen naturbezogenen, genussvollen Urlaub in Slowenien ist Glampyarding.

Urlaub in Slowenien, das ist Glampyarding!

Das Tourismusland Slowenien hat eine neue, nachhaltige Urlaubsidee kreiert. Es sind Ferien, Erholung und Aktivitäten für Menschen, die ein authentisches Umfeld und echte Gastfreundschaft im Urlaub lieben!

Was ist Glampyarding?

Es ist eine erweiterte Art von Glamping – eine Kombination aus Unterbringung in einem luxuriösen Mobilheim in oder in der Umgebung eines Dorfes gelegen. Durch die Gastfreundschaft der Einheimischen lernt der Gast das alltägliche und vor allem authentische Landleben kennen. Das bedeutet Entspannung in einer Umgebung, in der Traditionen bewahrt und die Natur respektiert wird.

Urlaubstrend Glampyarding in Slowenien
Glampyarding ist naturverbunden, ©Open Villages

Open Villages – Auszeit im Dorf

Eine wunderschöne, ruhige Landschaft bietet den Urlaubern nicht nur Erholung abseits des stressigen Alltags und der Hektik des urbanen Lebens. So manches slowenische Dorf zeigt sich als eines der sogenannten Open Villages (offene Dörfer). Sie führen die Besucher in ihre Traditionen ein und lassen sie teilhaben an ihrer Welt. Dabei gibt es vieles kennenzulernen und zu erleben: da trifft man den Hausherren, der dir in seinem Keller ein Glas Wein anbietet oder die Hausfrau, die nicht nur die beste Gemüse-Minestrone serviert, sondern auch bereit ist, das Rezept für die köstliche Potica (Rezept am Ende des Beitrags) zu verraten. Da kannst du die Hühner füttern und selber die frischen Eier einsammeln oder bei der Gemüseernte im Garten lernen, wie man eine Kräuterfrtalja zubereitet.

Wie wär’s mit Reiten oder Reiten lernen? In Begleitung kannst du auf dem Rücken der Pferde einen Ausflug entlang der Hänge des Dorfes machen und die schöne Natur entdecken oder mit dem E-Bike eine Radtour in die Umgebung unternehmen. Du könntest auch selbst Getreide mahlen und lernen frisches Brot in einem Brotofen zu backen.

Urlaubstrend Glampyarding mit Reitausflug in Slowenien
beim Reitausflug die hügelige Landschaft erkunden, ©Open Villages

Genüsse aus der Region

Zum Urlaub in Slowenien gehört auch der kulinarische Genuss! Das Landleben ist eine Welt, die noch im Rhythmus der Jahreszeiten verläuft. So hat jede Saison, jede Zeit seine Besonderheiten und regionale Speisen und Spezialitäten werden jeden Gast freudig überraschen. In der Küche duften die Gerichte nach den Rezepten der Großmütter. Gewürze bestimmen den Geruch und Geschmack der hausgemachten, saisonalen Spezialitäten.

Die Zutaten kommen aus dem hauseigenen Garten und den Obstbäumen, die Weine von den Weingärten und eigenen Weinkellern, die Oliven von den Olivenhainen. Bei Wein-Verkostungen und Olivenöl-Degustationen lassen sich die regionalen Unterschiede erschmecken. Heimische Spezialitäten sind auch selbst produzierter Prosciutto und Honig. Das um und Auf ist gesundes, saisonales Essen – ein herrlicher Genuss!

3 Personden beim Kochen, Urlaubstrend Glampyarding
Open Villages: hausgemacht, saisonal schmeckts am besten! ©Open Villages

Infos zu Glampyarding und Open Villages in Slowenien

Glamyarding in Open Villages ist ab Juni 2021 möglich. Infos dazu sowie zu Mobilunterkünften, Angebote der Einheimischen und was aktive Urlaubsgestaltung für Erwachsene und Kinder in den Dörfern und in der Natur bieten, das findest du nur einen Klick entfernt, auf dem Portal von Open Villages (die Seite ist zur Zeit noch im Aufbau); einen ersten Eindruck gibt dir das Video (ebendort). Es wird auch eine Vorteilskarte mit Vergünstigungen beim Besuch von ausgewählten Touristenattraktionen und Restaurants in ganz Slowenien geben.

Kleiner Genuss-Tipp

Willst du schon vorweg eine echt slowenische Spezialität kennenlernen? Die Potica ist der beliebteste Festtagskuchen, der in jedem Haushalt auf den Tisch kommt. Zum Selber backen habe ich hier das Original Potica-Rezept zum Ausprobieren.

Buch-Tipp zum Genuss-Wandern
Cover für ein Wander-Buch Slowenien

Jede Menge schöne und interessante Routen für Genuss-Wanderungen und Ausflugsziele in der Grenzeregion zwischen der südlichen Steiermark und Slowenien zeigen uns die beiden Autoren Anni und Alois Pötz in ihrem Wanderführer „Grenzenlos gehmütlich“. Eng verflochten ist die Geschichte dieser beiden Länder. Auf gemütlichen Pfaden haben die beiden die Region zwischen Riegersburg und Soboth, zwischen Bad Radkersburg, Maribor und Slovenj Gradec/Windischgrätz erkundet. Dabei bringen sie uns die regionale Kultur, die Weine und Spezialitäten näher. Das Buch enthält präzise Routenbeschreibungen, Kartenausschnitte, nützliche Hinweise zur Erreichbarkeit und Einkehrtipps. Als Extra-Beilage gibt es Gutschein-Bons für Gasthöfe und Museen. – Erschienen im Anton Pustet Verlag, ISBN978-3-7025-1011-4.

Text „Urlaub in Slowenien“ copyright by Sissi Munz, alle Fotos copyright by Open Villages.

Verwandte Beiträge zum Genuss-Reisen mit tollen Tipps – schau hinein!

Subscribe to our newsletter!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.