Bad Kreuzen Wolfsschlucht, Ausflugstipp

17:54 | | No Comment

Wandern in die romantische Heilklamm

Bad Kreuzen Ausflugstipp

Im oberösttereichischen Mühlviertel unternehme ich einen spannenden Ausflug in die Region Strudengau. Die Wanderung führt in eine wildromantische Klamm. Diese hat eine ganz besondere Geschichte!

Bad Kreuzen Ausflugstipp – die Wolfsschlucht

Auf gesicherten Wegen und Stegen geht’s hinauf zu den Wasserfällen in der Wolfsschlucht Bad Kreuzen. Einer Sage nach soll sich einst ein Mönch durch einen kühnen Sprung über die Schlucht vor einem Wolf gerettet haben, wovon der Name Wolfsschlucht stammt.

Bad Kreuzen Ausflugstipp zu Riesenfelsen

Der Pfad führt durch einen Schluchtenwald mit Eschen, Bergahorn und Bergulmen. Es herrscht ein luft- und bodenfeuchtes Klima, wo sich auch eine üppige Krautschicht und Moose wohl fühlen. Zwischen riesigen, aufgetürmten Urgesteinsfelsen bahnt sich der Bach seinen Weg. Das Wasser sammelt sich in mehreren Becken.

Kaltwasseranstalt für adlige Kurgäste

Im 19. Jh. funktionierte man – den Lehren des Naturheilers Vincenz Prießnitz entsprechend – dieses „Naturwunder“ zu einer Heilklamm um. 1848 veranlaßte Herzog Ernst I von Sachsen Coburg und Gotha die Errichtung einer Kaltwasseranstalt. Hier wurden zum Wohlbefinden der Kurgäste Anwendungen mit Kaltwasser in Form von Güssen und Bädern durchgeführt. Die Wasserfälle wurden als Duschen und die natürlichen Wasserbecken als Wellenbäder genutzt. Das Wasser hatte in den Sommermonaten nicht mehr als 12 – 16 Grad.

Schilder mit den Bezeichnungen „Neptunsgrotte“, „Greiner Duschen“, „Herrenbad“, „Damenbad“ oder „Wiener-Wellen-Bäder“ weisen auf diese Kurnutzung hin. Heute sind von den damaligen Holzbauten der Heilklamm nur noch wenige Fundamente übriggeblieben.

Damals war es sozusagen Mode, dass vor allem Adelige und namhafte Persönlichkeiten Kuren absolvierten. Der Komponist Anton Bruckner war ebenfalls in Bad Kreuzen zur Kur. Während eines Kuraufenthaltes soll er seine Nerven in der Heilklamm beruhigt haben – dem Getose und Rauschen des Wasserfalls wohl lauschend. Bei der nach ihm benannten „Anton-Bruckner-Zuflucht“ soll er gerne verweilt sein.

Kulturlehrpfad

Am Eingang der Wolfsschlucht informieren Übersichtstafeln über den ca. 4,8 Kilometer langen Natur- und Kulturlehrpfad, der durch die Badeeinrichtungen der ehemaligen Kaltwasseranstalt verläuft. Der Weg wurde mit dem österreichischen Wandergütesiegel ausgezeichnet.

Burg Kreuzen Ausflugstipp

Schließlich erreicht man auf der Wanderung die Burg Kreuzen, die auf einem Felsen thront. Einst zählte sie zu den größten Doppelburgen des Landes. Ihre Geschichte reicht bis in die Zeit um 900 zurück. 1823 erwarb der bereits oben erwähnte Herzog Ernst I von Sachsen Coburg die Burg. 1880 zerstörte ein Brand einen Großteil des Bauwerkes und so setzte der Verfall ein. 1974 erwarb das Fremdenverkehrsamt von Bad Kreuzen die Burg und restaurierte sie. Heute wird sie als Jugendherberge mit Gästewohnungen und Kulturzentrum genutzt.

Es ist noch ein Teil der Umfassungsmauer mit Tor vorhanden.

Bad Kreuzen Ausflugstipp zur Burg
der Ausflug führt hinauf zur Burg

Vom Aussichtsplateau des Burgfrieds hat man einen fantastischen Panoramablick über das Donautal bishin zu den Alpen.

Weitblick über grüne Landschaft des Mühlviertels

Anfahrt – Wanderroute – Einkehr

Zur Orientierung siehe die Karte am Ende des Beitrags. Von Grein a.d. Donau sind es über die Romantikstraße ca. 5 km. Einen Parkplatz gibt es bei der Zufahrt zur Speckalm – an heißen Sommertagen besonders angenehm, da er viel Schatten bietet. Von hier aus beginnt eine schöne ca. 1,5 stündige Rundtour. – In der Speckalm schmeckt es übrigens „Sau guat“, denn das ist das Motto der Jausenstation, wie es auf dem Dach zu lesen ist. Einheimischer Most und eine köstliche Jause mit Produkten in Bio-Qualität erfreut bei der Einkehr.

buch cover oberösterreich

Buch-Empfehlung

In diesem Buch warten 77 leichte Wandertouren auf uns. Der Autor Josef Leitner führt uns dabei zu kuriosen Plätzen und besonderen Ausflugszielen in den oberösterreichischen Regionen Mühlviertel, Traunviertel, Salzkammergut, Innviertel und Hausruckviertel. Es sind kleine Entdeckungsreisen zum Staunen, Schaudern und Schmunzeln. Eine dieser Touren führt auch nach Bad Kreuzen. – Erschienen im Pustet Verlag, 2020, ISBN 978-3-7025-0966-8.

Was dich sonst noch interessieren könnte

Lies mehr über Bad Kreuzen, ein Ort der auch für Heilkunst der traditionellen europäischen Medizin bekannt ist. Ein anderer spezieller Kurort im Burgenland, der sich der Darmgesundheit verschrieben hat, ist Marienkron Mönchhof.

Text und Fotos, copyright by Sissi Munz

Erhalte den Newsletter mit Tipps – melde dich hier an!

Neue Beiträge, tolle Inspirationen mit Tipps – schau hinein!
Karte zentrieren
Routenplanung starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.