Burg Forchtenstein Burgenland Ausflugsziel

18:30 | | No Comment

Schätze und Kuriositäten begeistern die ganze Familie

Ein schönes und interessantes Ausflugsziel im nördlichen Burgenland ist die Burg Forchtenstein.

Sie ist schon von weitem sichtbar, in den Ausläufern des Rosaliengebirges thront sie und gibt einen herrlichen Ausblick über die Ebene bishin zum Neusiedler See.

Blick von oben auf Landschafts-Ebene im Burgenland
Weitblick über die Ebene

Über Burg Forchtenstein, Burgenland Ausflugsziel

Die spätmittelalterliche Burg ist heute im Besitz der Familienstiftung Esterházy. Die Ursprünge der Burg reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Sie wurde von den Herren von Mattersburg, die sich später Herren von Forchtenstein nannten, gegründet. Wer sich mehr für die Geschichte der Burg im Laufe der Jahrhunderte interessiert, kann mehr über die Burg erfahren.

Wie im Titelfoto zu sehen, weist der 50 m hohe Bergfried mit 5-7m dickem Mauerwerk auf eine massive Festung hin. Das beeindruckte wohl nicht nur früher angreifende Feinde – auch heute als Besucher ist man wie gebannt! Tritt man dann durch das Eingangstor, das zum Innenhof führt, kommt schon der erste Blick nach oben – da hängt ein furchteinflössender „Drache“ (Krokodil). Das ausgestopfte Tier hängt schon seit 1706 unter dem Bogen der Durchfahrt. Es sollte die Burg vor den nahenden Feinde (Osmanen) schützen. Die Burg wurde jedenfalls in all den Jahrhunderten nie eingenommen.

Ganz bedeutend war wohl einer der Fürsten, Paul Fürst Esterházy bewährte und schlug sich in 15 Schlachten gegen die einfallenden Türken. Im Schloßhof steht sein Reiterstandbild. Auch nach dem Türkenjahr 1683 hielt er dem Kaiserhaus weiterhin die Treue. Er fügte der Burg noch weitere Trakte und Bastionen hinzufügen.

Schätze und Kuriositäten-Sammlungen

Bis zum Ersten Weltkrieg barg Forchtenstein das größte in privater Hand befindliche Waffenarsenal. Dazu hat die Burg auch Europas reichste Wunderkammer mit Schätzen des alten Adelsgeschlechts, die aus aller Herren Länder stammen. Fürst Paul I Esterházy begann ab 1692 diese Schatzkammer einzurichten. Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

historischer Raum mit Gemälden auf Burg Forchtenstein
Schauraum

Die Schauräume bieten eine unglaubliche Vielzahl an besonderen, erstaunlichen und einzigartigen Exponaten: Waffen und Kunstwerke der Militär-Tradition, filigrane Kunstgegenstände aus Silber, Gold und Elfenbein, Sammelstücke und Kuriositäten aus vielen Weltregionen, Gemälde, wie z.B. das Portrait des berühmt-graumsamen Vlad Tepes, dem „Pfähler“ (Dracula). Es soll das einzig bekannte Ganzkörper-Portrait von ihm sein.

Es gibt unglaublich viel zu bestaunen – die Burg Forchtenstein ist einfach ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie!

Falls du schon vor deinem Besuch einen ersten Eindruck über die fantastische Burg Forchtenstein bekommen möchtes – die Ausstellungen können virtuell besucht werden, mehr dazu digitale Ausstellungen.

Öffnungszeiten, Tickets, Führungen

Jahreszeitlich bedingt und je nach Covid-19 Regelungen empfiehlt es sich, die aktuell gültigen Öffnungszeiten nachzufragen (online).

Eintrittspreise, Tickets, Führungen, Öffnungszeiten
Die aktuellsten Infos und Hinweise dazu findest unter den Besucher-Informationen. Es gibt auch Führungen und Veranstaltungen speziell für Kinder. Empfehlenswert ist die vorzeitige Buchung des Tickets online, da die Führungsgruppen nicht so groß sein können.

Essen auf der Burg, Restaurant Grenadier

Burgbesucher finden Stärkung im Café-Restaurant Grenadier. Es liegt im Inneren des historischen Bastei-Turms der Burganlage. Darüber befindet sich die Turmstube, die zu einer Terrasse mit Aussicht über die Landschaft führt. Die Gasträume liegen auf unterschiedlichen Niveaus. Es gibt einen Gewölbekeller aus dem 17. Jahrhundert, der als Weinlager diente. Nun sind sie stimmungsvoll renoviert und eignen sich auch für Festivitäten. Die Räume verbinden historische Atmosphäre mit modern-stylischem Interieur.

Die Kulinarik verbindet feine gut-bürgerliche Küche mit regionalen Spezialitäten.

stylisches Restaurant mit Holzdecke

Wo liegt Burg Forchtenstein? Anfahrt und Umgebungsplan

Anreise von Wien: mit dem PKW über die A2/A3 Richtung Eisenstadt, weiter über die S31 bis zur Abfahrt Forchtenstein. Der Parkplatz befindet sich am Melinda Esterházy-Platz, ganz in der Nähe des Burg-Eingangs. – Mit dem Bus kann man von Wien Südtiroler Platz nach Forchtenstein fahren.

Möchtest du andere Esterházy-Schlösser im Burgenland kennenlernen? Meine Tipps dazu findest du im Beitrag Esterházy Schlösser, Top Ausflug im Burgenland

Text und Fotos, „Burg Forchtenstein Burgenland Ausflugsziel“, copyright by Sissi Munz

Neue Beiträge mit Ausflugstipps und Inspirationen
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.