Ausflug mit den Fiaker-Pferden in Wien

21:00 | | No Comment

Einblicke in die Pferdearbeit und Kutschenfahrt vom Pferdestall in die Innenstadt

Ausflug Fiaker Wien

Was wäre Wien ohne seine Fiaker! Seit 300 Jahren hat das Tradition. Einst wichtigstes Fortbewegungsmittel für die wohlhabende Gesellschaft, heutzutage für Touristen eine beliebte Attraktion. An bestimmten Standplätzen bieten die Fiaker in der Innenstadt von Wien ihre Rundfahrten an.

Wer meint, so eine Kutschenfahrt wäre nur etwas für Touristen, der irrt! Als Einheimische habe ich mich vom Gegenteil überzeugt und ich sage es schon vorweg – ich habe eine interessante und schöne Erfahrung gemacht, die mich begeisterte.

Ausflug mit Fiaker-Pferden in Wien

Ein kleiner Ausflug führt zuerst dorthin, wo die Fiaker-Pferde leben. Die Stallungen befinden sich im Stadtteil Simmering, inmitten eines alten Industriegebietes. Es ist das kleine Areal des größten Wiener Traditions-Fiaker-Betriebes.

Eine Führung in den Stallungen vermittelt Interessantes über das Pferde-Leben, die Tierhaltung und die Arbeit der Kutscher.

Ausflug zu Fiaker Pferde in Wien-Simmering

Nicht alle der Fiakerpferde leben in diesen Stallungen, einige davon sind auch am Land untergebracht, in Niederösterreich. Dort verbringen die Tiere auch ihren mehrwöchigen Urlaub und in den späteren Lebensjahren verbringen sie dort in Ruhe ihre Pension (sie werden nicht geschlachtet!).

Ausflug zu Fiaker Pferde in Wien-Simmering

Die Morgenarbeit ruft

Nach dem Pferde-Frühstück wird zuerst mal lauwarm geduscht. Danach kommt die Hufpflege, die Hufe werden säuberlich gereinigt.

Das Geschirr wird angelegt und das Pferd vor die passende Kutsche gespannt. Das Pferd ist parat, der Kutscher adrett in Schwarz gekleidet. Die Melone, darf nicht fehlen – sie ist nicht nur Tradition, sondern auch Pflicht!

Und dann geht’s schon los! …

Ausflug zu den Fiaker Pferden in Wien-Simmering

Fiakerfahrt in die Innenstadt Wiens

Es ist ein Regentag, aber das macht nichts, denn wir fahren mit einer geschlossenen Kutsche, innen ist es kuschelig. Man kann gut hinausschauen und auch fotografieren. Entschleunigt reisen, das hat was!

Innenansicht einer Fiakerkutsche
im Inneren der Kutsche ist es gemütlich

Die Fahrtstrecke verläuft durch Simmering, über den Rennweg auf die Ringstraße, vorbei an prachtvollen Palais und Luxushotels. Dann biegen wir ein und fahren durch das Heldentor hinein in die kaiserliche Hofburg. Das schöne Endziel ist erreicht. – Die Pferde bekommen für die Standzeit am Michaelerplatz noch eine schützende Regendecke übergeworfen. Dann heißt es warten, bis die nächste Tour mit Gästen losgeht.

Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut – Auf Wiedersehen!

Ausflug mit Fiaker in Wien, Wiener Hofburg

Die Initiatoren dieser Idee stammt von Marco Pollandt und Raimund Novotny. Sie organisieren mit Wiens größtem Fiaker-Unternehmen die „Riding Dinner“-Fiakerfahrten mit einzigartigen kuliniarischen Touren. Mit den Stall-Führungen in Simmering wollen sie einen Einblick geben in das Traditionsgewerbe des Wiener Fiakers. Besucher können sich selbst an Ort und Stelle von der Pferdehaltung überzeugen und bekommen auch auf kritische Fragen eine Antwort.

Täglich um 9.00 Uhr, Treffpunkt: Rappachgasse 34a. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel z.B. mit der U3 (Richtung Simmering) bis Station Enkplatz, von dort Fussweg ca. 5 Minuten. Dauer des gesamten Programms inkl. Fiakerfahrt ca. 90 Minuten. -Ende der Kutschenfahrt ist in der Innenstadt entweder Michaelerplatz oder Stephansplatz, Preis 25 Euro.

Noch ein Pferde-Tipp

Die Lipizzaner Pferde der Hofreitschule kann man auch in ihrem Zuhause in der Hofburg besuchen, bei einer Führung durch die Spanischen Hofreitschule.

Text und Fotos „Ausflug Fiaker Wien“ copyright by Sissi Munz

Neue Beiträge und tolle Ausflugs-Tipps – schau hinein!

Möchtest du meinen Newsletter mit Inspirationen und Tipps erhalten – dann melde dich hier an!

Karte zentrieren
Routenplanung starten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.