Alte Donau Spaziergang in Wien, Ausflugstipp

17:30 | | No Comment

Naturidylle am Wasser mit Hochhaus-Kulisse

Es ist ein frühlingshafter Tag, genau richtig für einen gemütlichen Spaziergang in Wien. Mein Ausflugsziel führt mich nicht weit, denn ich bleibe in der Stadt. Dennoch will ich in die Natur und zwar ans Wasser. Inmitten der Großstadt liegt ein besonderes Naturidyll, die Alte Donau. Sie ist ein Altarm des Donau-Stroms. Dieses ausgedehnte Areal eignet sich wunderbar für eine Rundwanderung, ganz ohne Anstrengungen, vielen Rastplätzen und netten Einkehrmöglichkeiten.

Alte Donau Spaziergang am Wasser

Im Sommer wandelt sich das Gebiet an der Alten Donau zu einem echten Bade-Paradies. Aber wie gesagt, noch ist es Frühling und eine ruhige Zeit.

Alte Donau Spaziergang – Route

Mein Ausgangspunkt ist die nahe gelegene U-Bahn-Station „Alte Donau“ (U1 Richtung Leopoldau) im 22. Bezirk. Von dort geht meine Route über die Wagramer Straße zum Fischerweg, den Fischerstrand entlang – zum Laberlweg – vorbei am Gänsehäufel Bad – zum Cholewkapark – am Schnitterweg entlang (dieser hat übrigens seinen Namen von den sogenannten „Schnittern“, jene Männer die um 1900 in der Winterzeit das Eis aus der Alten Donau für die Kühlung gewonnen haben) – zu den Polizei-Sportanlagen – zur Strombucht und weiter bis man zur Donauufer Autobahn stößt. Danach kehre ich um und gehe wieder retour durch die Nachbarschaftsgärten Kaisermühlen.

leere Gastgarten Terrasse am Wasser

Das Gasthaus „Zur alten Kaisermühle“ (Am Fischerstrand 6) liegt am Beginn der Runde.

Die Gastgärten und gemütlichen Lokale am Wasser haben Corona-bedingt leider noch geschlossen. Es lässt sich erahnen, wie schön es dann wieder sein kann: die Möglichkeit für eine Einkehr, ein gutes Essen genießen oder sogar ein romantischer Abend bei einem Candlelight Dinner.

Die Bootsverleihe sind noch nicht in Betrieb – alles also noch in verlängertem Winterschlaf. Nur vereinzelt wird von den Bootsbesitzern an der Reinigung und Reperatur der Boote gearbeitet. Solange Lockdown herrscht, ist schließlich noch keine Eile angesagt. Ausflügler und Spaziergänger müssen sich einstweilen noch gedulden und damit trösten, dass die schöne Zeit am Wasser sicher noch kommt!

schwimmende Bootsinseln Alte Donau Wien

Meine Insel Bootsvermietung (am Labelweg 19) mit originellen Elektro-Booten. Dort werden auf schwimmenden Inseln im Sommer auch „Floating Concerts“ veranstaltet. Weiter gehts bis zu einer Brücke am Gänsehäufel-Eingangstor. Das Gänsehäufel ist eine bewaldete Sandinsel inmitten der Alten Donau. Sie ist eine der beliebtesten Badeanlagen in Wien und diese hat Tradition seit 1907.

Tipp Zwischenstopp
Ist man beim Gänsehäufel-Eingangstor angelangt, kann man auch einen kurzen Abstecher nach rechts in die Moissigasse Richtung Schüttauplatz machen. Dort gibt es den beliebten Eissalon Trento.

Über die kleinen Wege geht es durch die Kleingartenanlage mit den teilweise bunten Häuschen, den kleinen Gärten in denen ihre Benutzer schon fleißig garteln und für die warme Jahreszeit herrichten.

bunte Kleingärtenhäuser aneinandergereiht
dicht aneinander gedrängte Kleingarten Häuschen

Danach kommt man zu einem etwas versteckten, aber idyllisch gelegenen Naturbadeplatz. In der „Strombucht“ (Am Dampfschiffhaufen 10) gibt es eine große Wiesenfläche zum Lagern mit schönen alten Bäumen, Tisch-Bänke-Kombinationen, einem kleinen Strand mit Einstiegen ins Wasser. Dort sind auch Mobilklos aufgestellt.

alter Weiden-Baum am Wasser
in der Strombucht

Am Retourweg gelange ich, fast schon am Ende meine Spaziergangs, zu einer kleinen Bucht. „Am Kaiserwasser“, das ist ein Seitenarm der Alten Donau und ein begehrter Platz! Denn hier wechseln sich am Ufer alteingesessene Klein- und Wochenendhäuser mit modernen, neu errichteten Apartmenthäusern ab. Manches mag architektonisch reizvoll wirken. Aber so manches passt stilistisch nicht zusammen – moderne, Wohnbauten verdrängen mehr und mehr das ursprüngliche Flair.

Alte Donau Spaziergang in Wien am Wasser entlang
Alte Donau Spaziergang: schmale Wasserwege mit Hochhaus-Kulisse
Alte Donau mit Hochhaus
das Ufer mit neuen Apartment-Häusern und Hochhaustürmen dahinter

Ich bin am Ende meines Rundwegs angekommen. Spätestens im Sommer möchte ich wiederkommen – sei es zum Baden oder um an einem der lauen Abende einen genüsslichen und schönen Sonnenuntergang mit Freunden auf einem der Gasthaus-Terrassen zu verbringen.

Was dich sonst noch interessieren könnte

Für die warme Jahreszeit habe ich diesen Tipp: Bade-Möglichkeiten in der Natur inmitten der Stadt. Das sind Die besten Naturbadeplätze in Wien, gratis

Text und Fotos „Alte Donau Spaziergang“, copyright by Sissi Munz

Mehr Ausflugsziele mit tollen Tipps für Wien und Inspirationen – schau hinein!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.