Ausflug nach Retz, Sehenswürdigkeiten Tipps

10:58 | | Comment 1

Historische Weinkeller, eine mit Windkraft betriebene Windmühle und ein Kalvarienberg mit Panoramablick

Ein Ausflug ins Weinviertel führt in die Weinstadt Retz und ihren besonderen Sehenswürdigkeiten wie dem Retzer Erlebniskeller. Die reizvolle Umgebung des Retzer Landes mit seinen Weinbergen lädt zu leichten Wanderungen ein. Ich möchte zudem auch die Stadt näher erkunden.

Retz Erlebniskeller und Sehenswürdigkeiten

Im Mittelpunkt der Stadt Retz steht der riesige Hauptplatz. Er zählt zu den schönsten Marktplätzen. In seiner Mitte erhebt sich imposant und mächtig der Rathhausturm. Darunter befinden sich die unterirdischen weitläufigen Weinkeller, die sich wie ein Labyrinth verzweigen.

Retzer Erlebniskeller

Die Weinstadt besitzt den größten historischen Weinkeller des Landes – der Retzer Erlebniskeller. Er ist eine besondere Sehenswürdigkeit! Seine weit verzweigten Kellerröhren verlaufen unter dem Stadtkern, dem Verderberhaus und dem Hauptplatz. Die Gänge sind länger als das oberirdische Straßennetz. In einer Tiefe von bis zu 20 m unter der Oberfläche gelegen, herrschen in den Kellerröhren konstante Temperaturen von rd. 10 °C vor. Eine Führung ist ein spannendes Erlebnis! Die Retzer Erlebniskeller lassen sich nur mit einem Kellerführer erkunden. Am besten bevor man in einem der gemütlichen Heurigen auf ein Glaserl Wein einkehrt.

Nicht zu übersehen sind die auffälligen Häuser entlang des Platzes. Das Verderberhaus ist im venezianischen Renaissancestil erbaut. Besonders auch die grau bemalte Fassade des Sgraffitohauses aus dem 16. Jahrhundert. Die Bilder stellen Szenen aus dem Alten Testament und der griechischen Sage dar. Einige Szenen zeigen die Lebensalter des Menschen von 10-100 Jahren.

Stadttore wie das Znaimer Tor führen aus der Stadt hinaus ins Retzer Umland.

Straße mit Blick auf Kirche in Retz
typisches Gassen- u. Häuserbild

Ein Spaziergang durch die hübschen Gassen von Retz an den typischen Häusern entlang, führen von der Roseggergasse über einen schönen Promenadeweg zum Haberfelderturm, ein mächtiger Rundturm an der alten Stadtmauer, der einst als Abwehr gegen die Hugenotten diente.

Stadtmauer m. Dominikanerkloster in Retz
Stadtmauer mit Dominikanerkloster
Alte Stadtmauer mit Turm, Ausflug Retz Sehenswürdigkeiten
Alte Stadtmauer m. Haberfelderturm

Ausflugsziel Windmühle und Kalvarienberg

Von dort sieht man schon in der Weite. Weit über die Weinberge hinaus bis zur Windmühle auf einem Hügel. Ihre großen Windräder drehen sich gemächlich im Wind.

die Windmühle von Retz
die Windmühle ist beliebtes Ausflugsziel

Die Windmühle stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die 1772 erbaute Windmühle stand 90 Jahre still bis 2010. Ihre Eigentümer ließen sie von holländischen Mühlenbauern liebevoll renovieren. Sie ist wieder voll funktionsfähig, dreht sich je nach Wind und mahlt das Getreide; bis 35 kg Mehl in einer Stunde bei gutem Wind.

Man kann die Windmühle besichtigen und es werden Führungen angeboten. Ein kleiner angeschlossener „Windmühlenheuriger“ lädt zur Einkehr.

Landschaft mit Weinbergen und Windmühle in Retz
Blick vom Kalvarienberg m. Windmühle

Nur wenige Schritte weiter führt ein schmaler Spazierweg auf den Kalvarienberg. Die beeindruckenden Figuren der Kreuzigungsgruppe stammen aus dem 18. Jhdt. und sind sehenswert.

Gerne setz ich mich nieder und genieße den herrlichen Panorama-Blick in das umliegende Retzer-Land.

 Kreuzigungsgruppe, Retz Sehenswürdigkeiten auf dem Kalvarienberg
Kreuzigungsgruppe am Kalvarienberg

Heuriger in Retz

Nach einer Wanderung und Besichtigung von Sehenswürdigkeiten gehört auch die Einkehr bei einem gemütlichen Heurigen mit dazu. Welcher Heuriger könnte es sein? Den kann man über den praktischen Heurigenkalender von Retz und Umgebung finden.

Blick vom Kalvarienberg ins Wein Gebiet Retz
Blick auf das Retzer Land

Tipps: Nostalgie-Bahn, Kultur Festival

Am Bahnhof von Retz verkehrt in den Sommermonaten an den Wochenenden der Nostalgiezug „Reblaus Express„. Er bringt Ausflügler, Wanderer und Radfahrer bis nach Drosendorf an der tschechischen Grenze. Das Kultur-Festival der Stadt findet im Juni und Juli statt.
Extra-Spartipp
Die NÖ-CARD berechtigt deren Inhaber*in an einem Tag im Jahr zur kostenlosen Nutzung des Reblaus Express für beliebig viele Fahrten (Tageskarte).
Was dich sonst noch interessieren könnte

Ich habe noch einen Ausflugstipp für das Weinviertel, eigentlich sind es sogar zwei – denn in meinem Beitrag zeige ich euch wie interessant das Museumsdorf Niedersulz ist und was es zu bieten hat. Ein weiterer Tipp führt zu privaten Gärten, die man besichtigen kann – so lässt sich der Wein4tler Sommer erkunden und genießen! Inspirationen zu den Ausflügen findest du in Museumsdorf Niedersulz, Ausflugstipp Schaugärten

Ausflugs-Tipps für die Hauptstadt Wien 7 TOP Wien Ausflugsziele kostenlos entdecken

Kennst du die niederösterreichische Landeshauptstadt St. Pölten? Bei einem gemütlichen Stadtbummel durch die Altstadt mit Flair lässt sich Wundervolles entdecken und auch genießen. Lies dazu meine St. Pölten Altstadt Tipps

Text und Fotos „Ausflug Retz Erlebniskeller Sehenswürdigkeiten“ ©Sissi Munz

Neue Beiträge, tolle Reise-Inspirationen – schau hinein!

Melde dich hier kostenlos für den Newsletter mit Reise-Tipps an!

Teilen:

Comments

  1. Anna sagt:

    Interessante Ausflug. Ist immer überraschend dass solchen Windmühlen noch vorhanden sind. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.