Jeruzalem Slowenien, Wein- und Genussregion

16:00 | | No Comment

Die slowenische Toskana, wo der Gast sich wie zuhause fühlt

Eine Pressereise* führt von Graz in der südlichen Steiermark zu einem Geheimtipp in Slowenien nach Jeruzalem. Da stellt sich doch gleich die Frage, wie kommt es zu diesem Namen, der eigentlich in das Heilige Land verweist? Das Jeruzalem, von dem wir hier sprechen, liegt in der Region Prlekija. Es ist ein malerischer Ort mit einem Weingebiet, eingebettet zwischen den Gemeinden Ljutomerska und Ormoška, ca. 60 km östlich von Maribor an der Grenze zu Kroatien gelegen. Die Einheimischen nennen es gerne „die slowenische Toskana“. Das Gebiet mit seiner sanft hügeligen Landschaft, den terrassenförmig angelegten Weingärten an den sonnigen Hängen und den kurvenreichen Straßen, die zum idyllischen Ort Jeruzalem führen, all das erinnert unweigerlich an sein italienisches Pendant.

herbstliche Weinregion, Jeruzalem Slowenien
Jeruzalem, die slowenische Toskana

Woher stammt der Name Jeruzalem in Slowenien?

Eine Legende besagt, dass im 12. Jahrhundert während der Kreuzzüge Kreuzfahrer auf ihrem Weg ins Heilige Land auf einem der schönsten Hügel der Gegend rasteten. Von den gastfreundlichen Bewohnern wurden sie gut aufgenommen. Vor allem genossen sie den „göttlichen Wein“ mit dem sie ausgiebig bewirtet wurden. So beschlossen sie, niemals diesen wunderbaren Ort zu verlassen.

Landschaft entdecken

Die malerische Landschaft kann auf Wanderwegen und über Fahrradrouten entdeckt werden und führt auch in Naturschutzgebiete und Landschaftsparks. Dabei kann man in den typischen Weinkellern, Gaststätten und touristischen Bauernhöfen einkehren. Es gibt eine kulturelle Sehenswürdigkeit, die eine einzigartige Besonderheit aufzuweisen hat und an die Zeit der Kreuzritter erinnert. Aber dazu kommen wir noch später.

Wie in der Südsteiermark ist auch hier der Klapotetz (slow. Klapotec) verbreitet. Dieses typische hölzerne Windrad dient durch sein Geklapper als Vogelscheuche. Sie soll die Vögel in der Zeit der Traubenreife von den Früchten fernhalten. Sie werden meist um Maria Himmelfahrt, also Mitte August, aufgestellt.

ein Klapotetz inmitten von Weinbergen
Klapotetz verjagt Vogelscharen

Die Wein- und Genussregion Jeruzalem

Die Weinregion gehört auf Grund des lehmigen Bodens zu den 5 besten Weißwein-Gebieten der Welt. Auf ca. 2000 Hektar werden vorwiegend 90 Prozent Weißweinreben angebaut. Etwa 80 Prozent der Weine wird im Land selbst getrunken. Einer der ältesten Weine Sloweniens ist der Šipon – das Wort soll aus dem Französischen abgeleitet sein, von dem Ausruf „si bon“ (so gut!).

Heimische Kulinarik und ausgezeichnete Weine von lokalen Produzenten, vorzügliche Speisen nach hausgemachten Rezepten, das lässt sich der Gast gerne schmecken! Wir lassen uns gerne von den heimischen Gerichten überzeugen und kehren in einem historischen Herrenhaus beim Dvorec in Jeruzalem ein wo wir an einem sonnigen Herbsttag lokale Spezialitäten und Weine samt Blick in die idyllischen Weinberge genießen. Zu jeder Köstlichkeit gibt es den passenden, edlen Tropfen!

Slowenisches Landhaus mit Garten
Herrenhaus in Jeruzalem

Wein Degustationen in Vinothek Jeruzalem

Nur wenige Schritte weiter beginnt das Wein-Paradies! In der Vinothek Jeruzalem stehen Weine von 30 lokalen Winzern zur Wahl. So kann man aus 130 verschiedenen Weinen und 15 Rebsorten seinen „besten Tropfen“ finden. Es werden geführte Weinverkostungen angeboten. Im angeschlossenen Laden gibt es Spezialitäten wie Kürbiskernöl, Honig, Traubensaft, Essig und verschiedenen Liköre.

In der Tourismus-Infostelle gibt es den Schlüssel zur Kreuzritter-Kirche.

Sehenswürdigkeit Wallfahrtskirche

Die Wallfahrtskirche der Schmerzensmuttergottes aus dem 17. Jahrhundert liegt umgeben von Hügeln und Weingärten. Die Kirche ist eine in mehreren Phasen zu einer Barockkirche umgebaute Kreuzritter-Kapelle. Es war Friedrich von Pettau, der Jeruzalem den Kreuzrittern schenkte. Auf dem Hauptaltar befindet sich ein Bild Marias. Es wurde von den Kreuzrittern und Pilgern im 12. Jahrhundert als Dank für die glückliche Rückkehr aus dem Heiligen Land in diese Gegend gebracht.

Traditionelles selbst erleben

Nicht weit von Jeruzalem liegt die Ortschaft Ljutomer.

slowenische Keramikschüssel

Wir besuchten dort eine Töpferei in der traditionelle Keramikformen wie Krüge, Schüsseln u.a. hergestellt werden. Saša Žuman hat sich die 140-jährige Töpfertradition bewahrt und führt das Töpfererbe weiter fort. Die Keramik-Werkstatt mit einem kleinen Museum befindet sich in Ormoska cesta 27, 9240 Ljutomer und kann täglich besucht werden. Bei einem Schnupper-Workshop da der Besucher sein Talent auf der Töpferscheibe versuchen.

In ihrem Angebot für Touristen hat die Familie Žuman noch ein weiteres Erlebnis zum Ausprobieren.

Back-Workshop für eine Gibanica

Nina Žuman bietet einen Back-Workshop mit Verkostung (nach vorheriger Anmeldung) für eine traditionelle, regionale Köstlichkeit an – die Prieška Gibanica ist eine süße Schichtspeise. Diese Spezialität aus 7 Schichten und ausgezogenem Teig verlangt schon ein besonderes Können. Das lässt sich unter der versierten Anleitung der prämierten Gibanica-Bäckerin leicht erlernen. Der Genuss folgt und ist der krönende Abschluss nach nach dem Töpfern und Backen!

Die Erlebnis- und Genussreise geht noch weiter zu spannenden Ausflugszielen der Region Prekmurje. Wo es Interessantes zu entdecken gibt, heimische Kulinarik und Köstlichkeiten locken und wie wunderbar man übernachten kann, das alles mit vielen Slowenien-Reisetipps verrate ich in meinem Beitrag Pomurje Region, Genuss-Kurztrip in Slowenien.

Hinweis und Infos

Im TIC Touristeninformationszentrum gibt es Informationen zur Region Prlekija, über die man sich dort mit einer VR-Brille schon einen Vorgeschmack holen kann. Die Vinothek und das TIC sind von April bis November von 10.00 bis 18.00 und zwischen Dezember bis März jeden SA/SO von 10.00-16.00 geöffnet. – Informationen über touristische Reiseziele in Slowenien und den Regionen gibt es auf der offiziellen Slowenien Tourismus-Website.

Diese *Pressereise wurde ermöglich durch Visit Slovenija und BestpresStory.

Text und Fotos „Jeruzalem Slowenien Wein“ copyright by Sissi Munz

Mehr Slowenien-Beiträge mit Ausflugstipps und Genuss-Ideen
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert