Best of Leopold Museum Wien, Kunst um 1900

11:45 | | Comments 5

Eine Reise zur faszinierenden Epoche der Wiener Moderne. Diese Ausstellung zeigt Kunst, Kultur und Design um die Jahrhundertwende.

Die Metropole Wien war um 1900 geprägt von Gegensätzen verschiedenster Art. Im Bereich der Kunst und Kultur erlebte sie einen Aufbruch in den Bereichen Malerei, Literatur, Theater, Musik, Tanz bis hin zur Architektur. In den Kaffeehäusern und Salons von Wien fand ein kontroversieller Austausch progressiver Ideen statt. Die Komplexität dieser kreativen Zeit präsentiert das Leopold Museum Wien im MuseumsQuartier in einer Dauer-Ausstellung.

„Die Straßen Wiens sind mit Kultur gepflastert. Die Straßen anderer Städte mit Asphalt“. (zit. Karl Kraus)

 

Ausstellung Leopold Museum Wien

 

Leopold Museum – Wien Kunst um 1900

Progressive Künstler dieser Zeit schlossen sich zusammen und standen unter regem Austausch: Gustav Klimt, Koloman Moser, Carl Moll und Architekten wie Josef Hoffmann. Den Künstlern ging es im Sinne der Idee des Gesamtkunstwerkes um die Durchdringung aller Lebensbereiche der Menschen mit Kunst.

Die umfassende Ausstellung erstreckt sich über drei Ebenen. Sie präsentiert den Glanz und die Fülle künstlerischer und geistiger Errungenschaften einer Epoche. Diese Periode war geprägt vom Aufbruch der Secessionisten bis hin zum Untergang der Monarchie und dem Tod herausragender Künstler der Wiener Moderne wie Gustav Klimt, Egon Schiele, Koloman Moser oder Otto Wagner im Jahr 1918.

 

Wohn-Kultur Leopold Museum Wien Kunst um 1900

Die Eleganz des Wohnstils

Diese neue Präsentation zeigt Meisterwerke aus der Sammlung des Leopold Museums und Dauerleihgaben aus nationalen und internationalen Sammlungen. Sie geben das Flair jener pulsierenden Zeit mit all ihren Gegensätzlichkeiten wider. Zu der Zeit fand eine einzigartige Verdichtung an Kulturleistungen statt. Dieser Aufbruch fand in der Malerei, den grafischen Künsten, über Literatur, Musik, Theater, Tanz und Architektur bis hin zu Medizin, Psychologie, Philosophie, Rechtslehre und Ökonomie seinen Ausdruck.

Beeindruckend ist daher die Vielfalt der unterschiedlichen Exponate. Im Sinne der Idee des Gesamtkunstwerkes zeigen sie wie sehr alle Lebensbereiche der Menschen durchdrungen wurden. Bei den Objekten ist die große Wertschätzung der Materialen, die hohe handwerkliche Qualität der Objekte, wie Möbel, Schmuck, Gläser, Keramiken, Tafelgeschirr, Textilien bis hin zur Plakatgestaltung unverkennbar.

Beispiele aus der unvergleichlichen Vielfalt der Exponate:

 

verschiedene bunte langstilige Gläser, Wien Kunst um 1900

Glaskunst

 

Einen Einblick in die Ausstellung gibt dir dieser kurze Video-Teaser

 

Einige der schönsten Gustav Klimt Werke

 

Gemälde Gustav Klimt, Leopold Museum Wien Kunst um 1900

Gustav Klimt, Tod und Leben, 1910

Klimt, Leopold Museum Wien

Gustav Klimt, Litzlbergkeller

 

Einige der schönsten Egon Schiele Bilder

 

Bild E.Schiele im Leopold Museum Wien

Egon Schiele, Sitzender Männerakt (Selbstdarstellung), 1910

 

Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag: 10 bis 18 Uhr, Donnerstag: 10 bis 21 Uhr, Juni, Juli, August: täglich geöffnet.

Tickets: online erhältlich oder direkt im Museum. VOLLPREIS EUR 13,00, ERMÄSSIGT – Mit entsprechendem Ausweis für Schüler und Lehrlinge (unter 19 Jahren), Beschäftigungslose, Menschen mit besonderen Bedürfnissen EUR 8,00, STUDIERENDE unter 28 Jahren EUR 9,00, SENIOREN ab 65 Jahren EUR 9,50
LEO KINDERATELIER Jeden Sonntag, 14 bis 17 Uhr EUR 4,50, SUNNY SIDE ART Frühstück + Museumsticket + Audioguide EUR 23,00, VIENNA CITY CARD-BesitzerInnen.

Was dich sonst nocht interessieren könnte

Ein Einblick in des großartige Kunsthistorische Museum – ein Must See für jeden kunstinteressierten Wien-Besucher, Feste Feiern! Im Kunsthistorischen Museum Wien 

Wenn dir mein Beitrag und Tipps gefallen haben, dann hinterlasse mir doch unten gerne deinen Kommentar!

Text „Wien, Kunst um 1900“, Fotos ©Sissi Munz

Melde dich hier für den Newsletter an!

Neue Beiträge, Kunst- und Kultur-Inspirationen – schau hinein!

Comments

  1. Wow, was für ein spannendes Museum und so tolle Fotos. Ich bin total begeistert. Sehr gerne habe ich Deinen Bericht in meinem Beitrag zum Museum in Haguenau im Elsass verlinkt, es ist ganz anders aber auch richtig toll.
    Liebe Grüße Katja
    https://www.hin-fahren.de/elsassfahrt-besuch-im-historischen-museum-haguenau/

  2. Hallo Sissi,

    vielen Dank für die Teilnahme an meiner Blogparade. Die Ausstellung klingt faszinierend. Die Möbel könnten mir gefallen 😉

    Liebe Grüße

    Liane

  3. Sophia sagt:

    Hi, letztes Wochende waren wir in Wien, da sind wir gleich deinem Tipp gefolgt😀super schöne Ausstellung! Mit Gruß Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.