Palmenhaus Schönbrunn, Ausflug in Wien

15:25 | | No Comment

Sehenswürdigkeit mit architektonischer Schönheit und Dschungel-Feeling im Schlosspark

Die kalten Wintermonate, die grauen Nebeltage und nicht zuletzt die schwere Corona-Zeit, all das hat sich auf’s Gemüt geschlagen. Der Gedanke ans Reisen, in die Ferne schweifen, bleiben eine ungestillte Sehnsucht. Da kommt schon Wehmuth, vielleicht sogar etwas Trübsinn auf! Vielleicht tröstet man sich mit Erinnerungen an früher unternommene Reisen – wie schön war doch der letzte Urlaub in der Wärme oder in exotischen Gefilden. Dabei stellt sich die Frage, wann wird es wieder soweit sein? Wann kann man den trüben Tagen entschwinden? Das Ziel liegt nicht fern, inmitten der Metropole Wien ist es zu finden! Ich verrate dir, wo du die Sehnsucht nach exotischer Natur und Urlaub stillen kannst – bei einem Wien Ausflug zum Palmenhaus Schönbrunn.

Mein Tipp für alle Natur-, Pflanzen-, Gärten- und Architektur-Liebhaber …

Palmenhaus Schlosspark Schönbrunn in historischem Glashaus
das größte historische Palmenhaus Europas

Hereinspaziert ins

Palmenhaus Schönbrunn Ausflug

Bei einem Spaziergang auf den schönen Wegen durch den zauberhaften Schlosspark des imperialen Schlosses Schönbrunn ist eine besondere architektonische Sehenswürdigkeit nicht zu übersehen, das Palmenhaus Schönbrunn. Es ist eine einzigartige Baukonstruktion aus Schmiede-und Gusseisen mit unzähligen Glasscheiben-Elementen, es sollen an die 45.000 insgesamt sein. Das beeindruckende Bauwerk zieht sich über eine Länge von 111 Metern und ihre gläsernen Türme haben eine Höhe von 25 Metern. Das Palmenhaus umfasst eine Gesamtfläche von 2.500 Quadratmetern. Was es in seinem Inneren zu bestaunen gibt, das ist faszinierend und spannend zugleich!

Palmenhaus Schönbrunn Ausflug in Wien
das historische Baujuwel besteht aus 3 Pavillions

Dschungel-Feeling im Palmenhaus Schönbrunn

Gleich nach der Kassa im kleinen Eingangsbereich tritt der Besucher ein in eine üppig grüne Welt – ein dichter Dschungel mit Pflanzen, die sich teilweise bis unter das hohe Glasdach ranken. Das große Glashaus beheimatet Pflanzen aus aller Welt. Zu den Besonderheiten zählen z.B. die Seychellen-Nussbäume und die Wollemie, ein Dinosaurier der Pflanzen, von der man glaubte, sie wäre schon ausgestorben. Ebenso ist eine 23 Meter hohe Palme zu bestaunen.

Der Besucher durchwandert in den Pavillions drei verschiedene Klimazonen mit mediteranen, tropischen und subtropischen Gewächsen. Die Temperaturen liegen zwischen 5 und 18 Grad. Die sauerstoff-angereicherte Luft ist angenehm frisch und rein.

dicker Ast im Dschungel

Zwischen den Pflanzen gibt es Sitzgelegenheiten zum Verweilen. Diese grüne Vielfalt, die blühenden Rhododendren, Seerosen, Orchideen und farbenfrohe Blüten möchte man einfach auf sich wirken lassen und ihre Schönheit in sich einsaugen.

So manche riesige Blätter breiten sich wie Schirme aus, großblättrige Stauden bilden ein Blätterdach, Farne umgeben einen Teich mit Goldfischen, bizarre Wurzeln und Luftwurzeln bahnen sich ihren Weg.

Die Dauerbepflanzung des Palmenhauses wird von den Bundesgärten mit viel Sorgfalt betrieben und gestaltet.

eine schmale weiße Treppe führt durch üppige Pflanzen
eine Spindeltreppe führt zum Glasdach (ist für Besucher gesperrt)

Schau in mein kurzes Video – ein kleiner Einblick, was dich dort erwartet!

Eine kleine Brücke führt über den Tümpel mit Goldfischen.

Palmenhaus Schönbrunn Ausflug
kleine Brücke führt über einen Teich mit Goldfischen

Während meines Besuches war im Palmenhaus Schönbrunn auch noch eine weitere Attraktion zu sehen.

Blütenrausch der Azaleen und Kamelien

In den Wintermonaten präsentieren die Bundesgärten zusätzlich eine Ausstellung an Azaleen und Kamelien aus den Botanischen Sammlungen.

Büsche aus roten, weißen und rosa Azaleen
Azaleen in allen Farben

Es ist eine Blütenpracht mit einer Vielfalt an Farben und Formen.

prachtvolle Azaleen-Sträucher
Farben- und Blütenpracht
wundervolle rote Kamelienblüte
Camelia japonis
weiß-lila Blumen

Ein zauberhaftes Paradies – eigentlich viel zu schön um es zu verlassen – ich komme wieder!

Mein Ausflugstipp

Bist du schon mal in Schönbrunn, dann solltest du auch das Schlossareal und die die Gloriette entdecken. Es gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist ein „Must See“ in Wien. Klicke auf den Button um meine Tipps dazu zu erfahren!

Öffnungszeiten, Anfahrt

Das Palmenhaus Schönbrunn ist das ganze Jahr über geöffnet, täglich im Mai bis 30. September, von 9.30 – 18.00, 1. Oktober bis 30. April, von 9.30 bis 17.00, Eintrittspreis € 7,00/Erwachsener. Es gelten die aktuellen Covid-Regeln (Eintritt mit FFP2 Maske). Eingang: der nächstgelegene Eingang zum Schönbrunner Schloßpark ist das Hietzinger Tor. Von dort ist es ein kurzer, schöner Fußweg zum Palmenhaus.

Text und Fotos „Palmenhaus Schönbrunn Ausflug, copyright by Sissi Munz

Neue Beiträge, die schönsten Ausflugs-Inspirationen für Wien mit Tipps – schau hinein!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.