Setagaya Park ein Blütenzauber voll Magie!

18:00 | | No Comment

Traumhafte Magnolien und Kirschblüten begeistern in japanischem Garten in Wien

Es ist Frühling und die Natur beginnt zu blühen und zu sprießen. Da muss man einfach hinaus! Ein besonderes Natur-Schauspiel bietet der Setagaya Park Blütenzauber in Wien, Döbling. Einst war dieser japanische Garten ein echter Geheimtipp. Mittlerweile hat sich diese exotische Anlage zeitweise zu einem richtigen Publikumsmagneten gewandelt. So erlebt, an einem sonnig-warmen Wochenende in der Osterzeit.

japanischer Garten mit Teich

Setagaya Park Blütenzauber, magisch!

Ich war nicht die Einzige, die sich nach dem Duft des Frühlings sehnte! Dieses Gefühl nach den Wintermonaten und den Einschränkungen in der Corona-Zeit teilte ich mit vielen WienerInnen. Denn in der harten Lockdown-Zeit zog es Massen an Menschen auch zum Setagya Park. Vor dem kleinen Eingang konnte ich schon eine Besucherschlange beobachten. Ein Parkwächter hielt die Besucher an, aufgrund der großen Menschenzahl doch die FFP2-Maske aufzusetzen.

Kirschblüte im Setagaya Park
die Blütenpracht zieht viele Besucher an
Setagaya Park Blütenzauber von Kirschblüten und Forsythien
Mein Tipp: im Frühling nicht an den Wochenenden den Setagaya Park besuchen, besser an Wochentagen.

Als ich durch den Eingang trat, verstand ich sofort weshalb. Die Besucher drängten sich um die Sitzbänke und rund um die in bunter Blüte stehenden Sträucher und Bäume. Jeder wollte diese Pracht möglichst nahe bestaunen. Ein ebenso beliebter Platz ist der Teich, ein Teich in dem sich die Fische tummeln. Goldfische gelten als Glücksbringer.

Goldfische im Teich
Goldfische im Biotop
weißer Goldfisch im Wasser

Die farbenfrohen Blüten der Kirschbäume und Magnolien sind die begehrtesten Fotomotive.

Magnolienblüte auf Baum
die Magnolienblüte, beliebtes Fotomotiv
weiße Magnolienblüte
weiße Magnolie
Kirschblüte, Setagaya Park Blütenzauber
Kirschblüte

Ich habe den Setagaya Park schon zu anderen Jahreszeiten besucht. Im Herbst ist es beschaulicher. Denn da lässt sich der Zauber des Gartens mit seinen exotischen Pflanzen in Ruhe genießen. Es kommen weniger Besucher.

Überdachter Sitzplatz im japanischen Park
Laube zum gemütlichen Ausruhen

Ein ruhiges Plätzchen beim Teehaus am Teich mit den Goldfischen oder unter der Laube.

Mein Tipp: entdecke hier den magischen Herbst, mit einem Klick

Setagaya Park Wien Anfahrt

Am besten kommt man ohne Auto. Der Park ist sehr gut mit der Straßenbahn Linie 37 (vom Schottentor Richtung Hohe Warte) zu erreichen, Station Barawitzkagasse. Von der Haltestelle sind es nur wenige Schritte. Siehe die Karte unten zur Orientierung.

Buch-Tipp mit Blütenzauber

Da geht doch jedem Blumen und Pflanzenfreund das Herz auf! Meine Buch-Empfehlung gilt dieser farbenfrohen Neuerscheinung.

Buch-Cover Blüten

Blüten, die uns mit ihrer bunten Vielfalt, ihrem Duft und mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen verlocken, verführen und heilsam auf uns wirken können. Man muss nur wissen wie, dann können sie sich in pflegende und delikate Kostbarkeiten verwandeln. Die Autorin Doris Kern verrät uns in ihrem Buch „Verlockene Blüten – Selbstgemachtes aus Wiese, Feld & Garten“ 80 Rezepte für Körper und Seele sowie dekorative Bastelideen für zuhause. Dazu gibt es einen Sammelkalender. – Erschienen im Anton Pustet Verlag, ISBN 978-3-7025-1000-8. (Coverbild ©Pustet Verlag).

Hat dir dieser Beitrag gefallen oder hast du den Park selbst besucht, dann hinterlasse doch gerne deinen Kommentar unten.

Text und Fotos „Setagaya Park Blütenzauber“, copyright by Sissi Munz

Mehr Beiträge mit Inspirationen und tollen Entdecker-Tipps für Wien, schau hinein!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.