Totes Meer und spirituelle Orte

11:51 | | No Comment

In Jordanien fand ich die Spiritualität biblischer Orte genauso wie die erholsame Ruhe am Ufer des Toten Meeres. Davon kann ich im letzten Teil meiner faszinierenden Jordanien Reise berichten.

Totes Meer und Spiritualität

Auf dem Dead Sea Highway gehts nach Suwaymeh und von dort Richtung Norden zur Baptism Site, dem heiligen Ort Bethanien, in der Nähe des Jordans gelegen.

Von Bethanien bis Totes Meer

 

 Bethanien_Jordanien_Reisen

 

Dieser spirituelle Ort, wo Jesus von Johannes getauft wurde, liegt in einem palästinensischen Protektoratsgebiet und wird militärisch bewacht. Bethanien wurde in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

 

Bethanien_Jordanien

militärische bewacht

 

Feierliche Zeremonie der Weihnachtsbaum-Illuminierung

In der Vorweihnachtszeit bot sich mir der Besuch eines besonderen Ereignises an. Auf Einladung des National Jordan Tourism Boards konnte ich am 13. Dezember den Weihnachts-Feierlichkeiten bei der Baptism Site beiwohnen.

Der Höhepunkt war die Illuminierung des 12 Meter hohen Christbaumes am Vorplatz der Taufkirche. Es war schon eine ganz besonders beeindruckende Weihnachts-Stimmung, hier im heiligen Land!

 

Totes Meer und spirituelle Orte Jordanien

Taufkirche Baptism Site

 

Ein stimmungsvoller Feiertag, den Christen und Muslime friedlich Seite an Seite an diesem spirituellen Ort feierten.

Fotos zum Vergrößern anklicken.

 

 

Hohe geistliche Repräsentanten der Evangelisch-Lutherischen Kirche, der Katholischen und Griechisch-Orthodoxen Kirche sowie muslimische Würdenträger eröffneten die Feier. Der Tourismus-Minister Nayef Al Fayez, der Bürgermeister von Amman Aqel Biltaji, Vertreter des Tourismus-Ministeriums und des National Jordan Tourism Boards waren bei dieser weihnachtlichen Zeremonie ebenfalls vertreten.

 

 

Bei Einbruch der Dunkelheit wurde dann in einem feierlichen offiziellen Akt der Weihnachtsbaum beleuchtet.

 

Totes Meer – Relaxen, Spa und Urlaub

Auf der Rückfahrt von Bethanien ans Tote Meer mußten wir an einem Checkpoint polizeiliche Kontrollen passieren bevor wir in die touristische Zone mit Ressorts und Hotel-Anlagen einfahren konnten.

 

Urlaub Totes Meer, Jordanien Reisen

 

Auch wenn die Landschaft am Ufer extrem karg und trocken ist, ist es hier ein wunderbarer Ort um am Toten Meer einen Urlaub der besonderen Art zu verbringen – Wellness, Spa und Genuß direkt am Meer.

Das Tote Meer und seine Besonderheit

Das Tote Meer grenzt an Israel, das Westjordanland und Jordanie. Eigentlich ist ja das Tote Meer kein Meer, sondern ein abflussloser Salzsee, der fast 400 m unter dem Meeresspiegel liegt. Es ist jedenfalls ein einzigartiger Ort! Es ist so reich an Salzen und Mineralien, dass es unmöglich ist darin unterzugehen. Menschen fällt es leicht, auf der Oberfläche zu treiben. Als ich das selbst ausprobieren wollte, wurde ich aber von einem Gewitter überrascht. Stattdessen nutzte ich die Möglichkeiten des Ressorts..

Ich hab das wohl schönste und weitreichendste Resort mit umfangreichen, stilvollen Hotel-Anlagen und Pool-Landschaften besucht, mit eigenem Spa und allem was das Genießer-Herz begehrt! Der mineralreiche schwarze Schlamm wird für therapeutische und kosmetische Behandlungen genutzt.

 

 

Im Dezember hatte es milde 18 Grad. Vom Hotel aus sieht man hinüber auf das andere Ufer, die Westbank von Israel. – Im Ressort des Hotel Kempinski Ishtar ist der Gast wahrlich ein König und ich wäre gerne länger geblieben!

 

TIPPs für Urlaub am Toten Meer im Hotel mit Spa

wer gerne Luxus in einem stilvollen Hotel direkt am Meer und wohltuende Behandlungen mit den Salzen der Toten Meeres genießen will, findet das im Kempinski Ishtar Jordanien

Die Hauptstadt Amman beschreibe ich in meinem 1. Teil meiner Reise. Im 2. Teil gibt’s Ausflugsziele von Amman zum Toten Meer und interessante Sehenswürdigkeiten

Was dich sonst noch interessieren könnte

Holy Land; Impressionen vom Jordanland

Überwintern am Toten Meer; Impressionen

HINWEIS: Infos zum Thema Totes Meer und weitere Destinationen für einen interessanten Urlaub gibt’s auf der offiziellen website des Fremdenverkehrsamt Jordanien

*Diese Presse-Reise wurde dankenswerterweise ermöglicht durch Jordan Tourism.

Text und Fotos ©Sissi Munz

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.