Dubai Citytrip, Top Urlaubs- und Reisetipps

21:15 | | No Comment

Was du in der faszinierenden Stadt der Superlative machen kannst!

Dubai Sehenswürdigkeiten Tipps

Die Vereinigten Arabische Emirate werden zunehmend ein beliebtes Reiseziel, ganz besonders gilt das für einen Dubai Citytrip in der Winterzeit. Was gibt es Schöneres als den kalten, grauen Tagen bei uns zu entfliehen! Tummeln sich die einen auf den winterlichen Pisten oder relaxen in den Thermen, so zieht es doch viele Menschen lieber in wärmere Gefilde. Für jene, die sich bei „winterlichen Temperaturen“ von ca. 26-30 Grad tagsüber wohl fühlen, dem kann ich Dubai als Reiseziel empfehlen.

Gerade erst aus Dubai und den VAE zurückgekehrt, sind meine Eindrücke noch sehr lebendig! Die Begeisterung des Gesehenen und Erlebten ist noch so frisch, wie der erste Schnee, der soeben bei meiner Rückkehr in die Heimat, gefallen ist. Es fällt mir gar nicht schwer zu sagen, dass ich durchaus noch einige Zeit länger in Dubai geblieben wäre! Der Gedanke, bald wieder hinzufliegen ist also durchaus da.

Aber zuerst möchte ich gerne meine neuesten Reisetipps verraten. Diejenigen, die schon über Dubai als Reise- oder Urlaubsdestination nachdenken, werden sich sicher fragen, wann denn die beste Reisezeit ist?

Beste Reisezeit für Dubai Citytrip, VAE

Die beste Zeit für einen Citytrip nach Dubai und die VAE sind die Monate November bis April. Da liegen die Temperaturen so zwischen 22 – 32 Grad, nachts kann es etwa 10 Grad weniger haben. Für einen Badeurlaub am besten die Monate November/Dezember und März/April, da ist das Wasser sehr angenehm warm. Die Sommermonate sind unerträglich heiß. Selbst Emiratis halten sich in den extremen Hitzemonaten vorzugsweise z.B. in Österreich auf, wo sie die grüne Natur und Seenlandschaft genießen.

Dubai ist ein Stadtstaat der Superlative. Was immer man sich anschaut, es wird „das größte“, „das höchste“, „das schnellste“, was auch immer, das überdrüber sein. Darauf sind die Emiratis auch stolz! Es wird einem nicht schwerfallen, bei all den vielen „WoW“-Effekten seine Begeisterung kundzutun. Was sind nun

Dubai Sehenswürdigkeiten Tipps

Für eine Städtereise gib’s meine Dubai Sehenswürdigkeiten Tipps, die zu den wichtigsten Attraktionen und Highlights von Downtown Dubai führen. Es ist das Herz der Stadt mit dem Burj Khalifa, Dubai Fountain, Dubai Mall und dem Aquarium.

Burj Khalifa

Aus der Wüste herausragend ist seit 2010 der Burj Khalifa das monumentalste architektonische Bauwerk. Der Burj (bdt. Turm) ist der absolute Magnet. Er zieht jeden Touristen an und mit großen Augen blickt man zu ihm hinauf. Wie eine schlanke Pfeilspitze ragt er in den Himmel und übertrumpft jedes andere Gebäude dieser Welt.

Jeder Besucher ist eifrig beschäftigt diesen einzigartigen Postkarten-Moment mit der Kamera einzufangen.

Imposante 829 Meter hoch ist dieser elegante Tower, der höchste Wolkenkratzer der Welt. Die Aussichtsplattformen liegen in der 124. und 125. Etage. Mit dem Aufzug geht es in rasanter Geschwindigkeit, in weniger als einer Minute, hinauf. Von dort tun sich sensationelle Ausblicke auf! Ein Rundumblick über die Skyline ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Hochhaus-Giganten liegen zu Füssen und kommen einem in dieser gewaltigen Höhe fast wie Spielzeugtürmchen vor. Es ist atemberaubend bis hin zur Wüste und zum Meer blicken zu können.

Blick von oben auf die Wolkenkratzer von Dubai

Dubai Sehenswürdigkeiten Tipps

Mein Tipp für Burj Khalifa
So früh als möglich zum Aufzug kommen, denn der Ansturm von Besuchern wächst rasch und es gibt Warteschlangen. Die Tickets können vorher schon online gebucht werden. Das erspart Zeit. Es gibt auch ein vergünstigtes Burj Khalifa Kombiticket mit Besuch des Aquariums.

Im Burj Khalifa haben viele Milliardäre ihre Appartements, Büros und Unternehmenssitze. Er beherbergt außerdem ein riesiges, mehrstöckiges Shopping-Center mit den besten Einkaufsmöglichkeiten sowie einer Vielzahl an verschiedenen Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Menschen schauen in ein gigantisches Aquarium

Dubai Mall, Aquarium, Fountain

In der Dubai Mall findet der Kauffreudige alles was das Herz begehrt! Von den edelsten Luxusmarken bis hin zu den in ganz Europa bekannten Bekleidungsketten, Einrichtungsgeschäfte, Schmuck und Gold, Deko-Shops, Dienstleister und eine Vielzahl an Restaurants, Cafés jeder Preisklasse sowie Patisserien mit den feinsten, süßen Köstlichkeiten.

Es gibt ein lustiges Wortspiel:

„Do buy“ (kaufen Sie doch) in Dubai!

Meine Begeisterung für Shopping Malls hält sich in Grenzen. So habe ich lieber meine Souvenirs und Geschenke in den kleinen Läden im historischen Viertel bzw. im Souk gekauft (siehe weiter unten).

Neben der Dubai Mall und zu Füssen des Burj Khalifa liegt der Dubai Fountain. Dieser höchste Brunnen der Welt ist eine weitere Attraktion. Die Wassershows begeistern durch ihre illuminierten Fontänen. Es ist ein hübsches Zusammenspiel von Wasser, Licht und Musik.

Historisches Viertel Al-Fahidi und Souk

In den sandfarbigen Häusern des Al-Fahidi Viertels lebten früher die Händler des Dubai Creek. Hier erhält der Besucher einen Einblick in die faszinierende emiratische Kultur und Tradition. In den verwinkelten Gässchen findet man verschiedene kleine Läden, Cafés und Galerien. Ein Bummel durch den Souk empfiehlt sich besonders am Abend. Es gibt Geschäfte mit Kleidung, Stoffe, Gewürze und Souvenirs zu günstigen Preisen. Dieser Ausflug lässt sich bestens mit dem Dubai Creek verbinden.

Ein besonderes Erlebnis ist von dort aus eine Fahrt entlang des Canals auf einer Yacht. Wer mag, kann auf dem Boot ein Lunch oder Dinner mit typisch arabischen Speisen bei stimmungsvoller Atmosphäre genießen. Während der gemächlichen Fahrt ziehen die beeindruckenden Hochhauskulissen vorbei.

Holzboote auf dem Dubai Creek

Schön zu beobachten sind die vielen Holzboote und das quirlige Treiben. Hier spürt man noch das typische Flair des Orients!

Sonnenuntergang am Dubai Creek mit Booten
die Seele der Stadt, der Creek

Dubai Creek und Canal

Das traditionelle Zentrum ist der Dubai Creek, der auch das multikulturelle Herzstück von Dubai ist. Der etwa 14km lange Wasserarm verbindet die zwei Stadtteile Bur Dubai und Deira miteinander. Hier herrscht ein Trubel zwischen den Anlegestellen. In früheren Zeiten war dieser Meeresarm der Mittelpunkt für Perlentaucher, Fischer und Händler. Die kostbaren Perlen waren auf der ganzen Welt sehr begehrt. Bis in die 1960er Jahre war es nur mit dem Boot möglich den Creek zu überqueren. Dafür verwendet man auch heute noch die sogenannten Abras. Das sind kleine Holzboote, die als Wassertaxis verwendet werden. Besonders wichtig sind sie für Pendler um an ihren Arbeitsort zu gelangen. Für Touristen ist es eine wunderbare Gelegenheit für wenig Geld den Creek und den Canal zu erkunden.

Tipp Wassertaxi
Mit einem „Abra“ (Wassertaxi) kannst du für nur 1 AED (ca. 0,26 Euro) den Creek überqueren und das besondere Flair des Canals entdecken.

Dubai Marina

Ein sehenswertes Ausflugsziel ist die Dubai Marina. Sie liegt ca. 25 km südwestlich des Stadtzentrums und ist ein beliebter touristischer Hotspot. Die Marina liegt an einem 4 km langen künstlichen Kanal mit schöner Uferpromenade, Restaurants, Cafés und natürlich dem Yachthafen. Eine einzigartige Kulisse bilden die Wolkenkratzer-Solitäre, die bis zu 200m hoch in den Himmel ragen.

Frau vor Hochhauskulisse mit Marina

Expo2020

Bis Ende März 2022 findet in Dubai die EXPO2020 statt. Auf dieser Weltausstellung präsentieren sich insgesamt 192 Länder in ihren Pavillons mit ihren innovativsten Projekten (dabei sind natürlich auch Österreich, Deutschland und die Schweiz). Ich habe die EXPO2020 einen ganzen Tag lang besucht und war beeindruckt und überwältigt zugleich, was dort geboten wird. Wer zu dieser Zeit Dubai besucht, sollte diese Gelegenheit nicht ungenutzt lassen!

Blick in die Zukunft der VAE

Dubai setzt auf Bildung und Fortschritt. Wer noch einen Blick in die Zukunft von Dubai und die Vereinigten Arabischen Emirate werfen möchte, der kann dies eindrucksvoll in der Dubai Future Foundation. Die Emiratis sind absolut zukunftsorientiert. Um weiterhin eine florierende Zukunft des Landes zu gewährleisten, streben sie stets voran. Sie haben große Visionen, die sie auch realisieren. Unternehmen und Start-ups aus aller Welt bieten sie die Möglichkeit, ihre innovativen Ideen und Projekte in Dubai zu entwickeln.

Skulptur in Form eines Auges mit arabischer Schrift
Future Eye

Mein Ausflugstipp: mache einen Ausflug von Dubai aus ins noch kaum bekannte Emirat Sharjah.

Bekleidung und Verhaltensregeln

Last but not least möchte ich noch etwas zu den Verhaltensregeln und zur passenden Kleidung sagen für einen angenehmen Dubai Citrytrip mitgeben. Die Emirate sind ein muslimisches Land. Die Emiratis und die dort lebenden und arbeitenden Menschen, die aus verschiedensten Ländern kommen, sind sehr freundlich und offen. Die Gebräuche des Landes sollte man respektieren. Dies drückt man als Tourist auch mit entsprechender Bekleidung aus.

Bekleidungstipps
Für Frauen gilt: keine kurzen Hosen, Hotpants, tiefe Ausschnitte, Spaghetti-Tops (all das kann man am Hotelstrand tragen). Ist man außerhalb des Strandbereichs in der City unterwegs, dann lieber mehr bedecken (nicht durchsichtig) und besser weitere Kleidung, als eng anliegend, was außerdem viel bequemer ist. Als Schuhe empfehle ich Sneakers, Highheals und Flipflops kann man im Hotelbereich tragen. Für Männer gilt: keine kurzen Hosen (ist bei Männern verpönt), nur im Hotel-Strandbereich. Zum Baden längere Badeshorts. Keine Tank-Tops, sondern T-Shirts oder Hemden.

Text und Fotos „Dubai Sehenswürdigkeiten Tipps“ copyright by Sissi Munz

Mehr Beiträge aus den VAE mit den besten Reise-Entdecker-Tipps!
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.