Kulturhauptstadt Plovdiv 2019, Eröffnung

18:00 | | Comments 4

In der südbulgarischen Stadt Plovdiv ist das europäische Kulturhauptstadt-Jahr eröffnet worden. Tipps für sehenswerte, kulturelle Highlights 2019, von historisch bis trendig.

 

*Presse-Reise*, Kulturhauptstadt 2019 Plovdiv

Ich hatte die Ehre, bei den Eröffnungs-Feierlichkeiten der Kulturhauptstadt Plovdiv 2019 vom 11. – 13.1.2019 mit dabei sein zu dürfen und berichte von den erlebten Highlights. Es sei schon vorweg gesagt, dass ich mich dabei auf jene Events konzentriere, die auch noch in den kommenden Monaten zu besichtigen sein werden. Somit sind die folgenden Tipps auch für eure Reisen in die Kulturhauptstadt aktuell.

 

Lightshow in der Kultur-Hauptstadt Plovdiv 2019

Opening der Kulturhauptstadt

Kulturhauptstadt Plovdiv 2019, Opening

Allerdings möchte ich euch das fulminante Open Air Spektakel der Opening-Feierlichkeit nicht vorenthalten. Es war der absolute Höhepunkt! Eine bombastische Lightshow mit den Klängen bulgarischer Musik und Sängern, begleitet von Tanz-Performances im Mix mit elektronischen DJ-Sounds, gipfelte in einem finalen Feuerwerk. Zigtausende Besucher waren zu diesem Groß-Event angereist. Dazu kam enormes Presse- und Medien-Interesse aus dem In- und Ausland. Schaut rein in das kurze Opening-Video von meinem You Tube-Kanal.

 

 

Plovdiv, Stadt der Kultur und Diversität

Zentrales Thema des Kulturhauptstadtjahres ist die kulturelle und ethnische Vielfalt und das Miteinander in Plovdiv. In der Stadt leben orthodoxe Bulgaren, Türken aus der Zeit des früheren Osmanischen Reiches, Armenier, Juden, Roma und andere ethnische Minderheiten. In das Programm des Kulturhauptstadtjahres soll insbesondere auch die ethnische Minderheit der Roma einbezogen werden. Sie leben teilweise in ghettoartigen Verhältnissen. Das Viertel Stolipinovo ist eine der größten Roma-Siedlungen in Europa.

 

Menschen sitzen im Park in der Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

kommunikativ in der Fussgängerzone, auch bei winterlichen Temperaturen

 

Weiterhin sind 2019 rund 500 Veranstaltungen mit Beteiligung europäischer Kulturschaffender geplant. Darunter sind Festivals, Kunstwochen, Konzerte, eine Austellung über die Berliner Mauer sowie eine integrative Inszenierung des antiken Dramas „Medea“. Insgesamt rechnen die Veranstalter für 2019 mit etwa zwei Millionen Besuchern.

Art Liberty – Berliner Mauer-Kunst und Street Art Kultur

Eine Open Air Kunst-Ausstellung im Herzen der Fussgängerzone am Stefan Stambolov Square, dem Platz vor der Djumaja-Moschee, wird anlässlich des 30. Jahrestages Fall der Berliner Mauer eine „Travelling Collection“ von Mauer-Fragmenten mit Street Art präsentiert. Begleitet wird diese Ausstellung von einer Reihe weiterer Kunst-Events und Tourist-Walks (zu sehen bis Ende März).

 

Moschee mit Vorplatz in Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

Ausstellung Berliner Mauer Exponate vor der Djumaja Moschee 

Ausstellung „Smoke.Tobacco Stories“

Plovdiv hatte früher eine bedeutende Tabak-Industrie. Davon zeugen heute noch die mittlerweile stillgelegten Produktionsstätten und Fabriksgebäude. Eines dieser leerstehenden und runtergekommenen Gebäude hat man renoviert und zu einem modernen, attraktiven Kultur- und Ausstellungszentrum SKLAD ausgebaut. Dort fand die Ausstellung „Smoke.Tobacco Stories“ statt.

 

leere Tabakfabrik in Ausstellung in Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

 

Der Tabakanbau und die reiche Tabak-Kultur bestimmte zu einem wesentlichen Teil die einstige Gesellschaft. Seinen wirtschaftlichen Höhepunkt erlebte das Lande Ende der 1960er Jahre als das damalige sozialistische Land Weltexporteur war. Diese Ausstellung zeigt die Entwicklung während der osmanischen Zeit bis hin zum Untergang des Tabakanbaus.

 

Ausstellung „LISTEN TO US – ARTISTIC INTELLIGENCE“

Arbeiten der Art Collection Deutsche Telekom, vom 04. April – 30. Juni 2019. Diese Ausstellung ist eine Einladung, den ausgestellten Kunstwerken aufmerksam zuzuhören, insbesondere da ihre Aussagen nicht durch Worte und Sprache eingeschränkt werden. Ihre visuelle Präsenz setzt sich aus Form und Farbe zusammen und wird durch ihre sinnliche und emotionale Kraft formuliert. Mit ihrer gesamten künstlerischen Intelligenz zeigen, umkreisen und beleuchten sie komplexe und häufig widersprüchliche Themen, zeitgleich aus verschiedenen Blickwinkeln.

Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

Poster ©Plovdiv 2019

Der Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren legte den Grundstein, um die jahrzehntelange Teilung in Ost und West, Kapitalismus oder Kommunismus, Demokratie oder Parteidiktatur zu überwinden. Die mehr als 80 Werke der Ausstellung sind in diesen 30 Jahren entstanden. Sie stammen von über 40 Künstlern, welche in den osteuropäischen Ländern aufgewachsen sind. Diese Künstler haben den Prozess des gesellschaftlichen Umbruchs in ihren eigenen Biografien erlebt, sowie in denen ihrer Eltern und Großeltern. Sie sind Zeitzeugen der großen, dramatischen und vielen kleinen Veränderungen, die die Gesellschaft seit der Vertreibung aus dem kommunistischen Paradies erlebt hat. Über die Vergangenheit hinaus, lenken die Werke der Ausstellung, die Aufmerksamkeit auf aktuelle, gesamt-europäische Themen und Fragen. Sie versuchen sich der jüngeren Geschichte differenzierter zu nähern, um sich von den Geistern der Vergangenheit zu befreien, die Gegenwart zu verstehen und in die Zukunft zu blicken.

04. April – 30. Juni 2019, Ausstellungsorte: SKLAD – ehem. Tobacco Warehouse, The City Art Gallery, Balabanov House, Hindlyan House, Zlato Boyadzhiev Museum, Vasov Library

Historische Altstadt der Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

Laufende interessante Ausstellungen gibt es auch in den Museen der historischen Altstadt zu sehen. Einen besonders eindrucksvollen Überblick über die bulgarische Kultur findet man im wundervollen Ethnografischen Museum. Es ist allein schon ohne die ausgestellten Exponate ein besonders eindrucksvolles Bauwerk. (das ganze Jahr geöffnet).

 

prächtiges bulgarisches Haus in Ausstellung in Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

Ethnografisches Museum

 

Ein weiterer Kulturveranstaltungs-Ort ist das Balabanov-Haus. Es wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von dem reichen Händler Hadzhi Panayot Lampsha gebaut. Heute trägt es den Namen des letzten Eigentümers, dem Händler Luka Balabanov. Die Ausmaße des Hauses mit seiner dunkelroten Fassade sind beeindruckend! Die bebaute Fläche beträgt 546 Quadratmeter.

 

grosses Haus mit roter Fassade in Plovdiv

Balabanov Haus in der historischen Altsadt ist bedeutender Veranstaltungsort

 

Derzeit befindet sich im Erdgeschoss eine Dauerausstellung der modernen bulgarischen Kunst. Das zweite Stockwerk, nachdem es als Gästesaal genutzt wurde, zeichnet sich durch die für die Epoche der „Bulgarischen Wiedergeburt“ typische Inneneinrichtung aus. Das Haus dient als Ort für verschiedene Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte und Theateraufführungen.

Kapana – der neue Trend-Distrikt

Im Herzen der Stadt liegt das KAPANA Viertel. Es befindet sich in den vielen Seitengassen um die Fussgängerzone gelegen. Hier befinden sich moderne Kreativ-Unternehmen und eine bunte Gastronomie-Szene. Dieses Projekt „Kapana“ ist auch ein Teil der Plattform für moderne Kultur, mit welchen Plovdiv die Initiative „Europäische Kulturhauptstadt 2019“ gewonnen hat. Es ist innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Trend-Bezirk geworden.

 

Lokalszene im Freien in Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

bunte Lokalszene in den Gassen des Kapana Distrikts

 

Hier gibt es eine Reihe von jungen Start-Ups, Galerien, Werkstätten, Ateliers, Studios, gemütliche Restaurants und Geschäfte. All diese Plätze erfüllen Kapana mit modernem und kulturellem Inhalt. Es finden täglich verschiedene Aktivitäten statt und es ist ein beliebter Ort für Begegnungen. Bunte Graffitis und Street Art sind an vielen Häusern und Mauern zu bewundern.

 

 

Die Kulturhauptstadt Europas ist eine Initiative der Europäischen Union. Neben  Plovdiv erhielt auch das italienische Matera für 2019 den Titel.

Weiterführende Tipps

Mehr über die historische Altstadt mit viel Flair und die „Must See“- bulgarischer Brunnen in blau-weißSehenswürdigkeiten findest du in meinem früheren Beitrag über die Plovdiv Altstadt

Informationen und Programm-Höhepunkte sind auf der offiziellen Webseite der Kulturhauptstadt zu finden. Weiters unter den Social Media Hashtags #together #plovdiv2019.

Wer sich für das kulturreiche Bulgarien interessiert, welche außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten es zu entdecken gibt oder wo die Schätze der legendären Thraker zu bestaunen sind, der findet zahlreiche Tipps unter meinen früheren Blog-Artikeln. Schau einfach auf der Blog-Startseite in den grünen TAG (Button) „BULGARIEN“.

Vorschau – noch mehr Kulturhauptstadt Plovdiv 2019

In den noch folgenden Beiträgen verrate ich jede Menge Reise-Tipps für die Kulturhauptstadt Plovdiv 2019, z.B. über Essen&Weine, Unterkunft/Hotel, Anreise, praktische Hinweise u.v.m. – Folge also weiter meinen Beiträgen und erfahre mehr über die tollsten Plätze und Sehenswürdigkeiten oder das angesagteste Szene-Viertel der Kulturhauptstadt Plovdiv 2019.

Folge Aufforderung in Sprchblase, Fenstertage 2019

Das neue APP zum Blog – hol es dir GRATIS! Meine Blog-Beiträge mit allen Tipps kannst du dir ab jetzt völlig kostenlos mit dem neuen APP ‚Travelcontinent‘ auf dein Mobile holen. Einfach zum Downloaden am Handy im Google Play.

 

Wenn dir mein Beitrag und meine Tipps zur Kulturhauptstadt Plovdiv 2019 gefallen haben, dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar!

Text und Fotos ©Sissi Munz

Comments

  1. Monika Toplev sagt:

    Danke für diesen sehr interessanten Artikel! Selber habe ich zwar nicht vor in nächster Zeit dorthin zu fahren, trotzdem finde ich es immer spannend Reiseberichte zu lesen und auch Südosteuropa etwas besser kennenzulernen.

    1. Sissi Munz sagt:

      Du hast ja schon einiges von Südosteuropa gesehen, da weißt du schon, dass es dort viel zu entdecken gibt. lg

  2. Slvia Vatschkova sagt:

    Sehr gut geschrieben und fotografiert! Bravo!
    Die Altstadt von Plovdiv ist mein liebster und gemuetlichster Platz! Vor mehr als 30 Jahren haben wir auch einen Film ueber den Viertel Kapana gemacht, der „Die Mausklappe“ genannt ist, da es sehr schwer war herauszufahren. Er war fast ruiniert und der Staat wollte ihn abrissen. Die bulgarischen Kuenstler – Mahler, Schriftsteller und Filmschaffende haben sehr scharf um die Rettung von Kapana gekaempft. Jetzt, vor ca. 2 Jahren, wurde endlich Kapana renoviert und ist ein sehr gemuetlicher Platz geworden, mit verschiedenen Kulturveranstalltungen in jedem Saison!

    1. Sissi Munz sagt:

      Liebe Silvia, herzlichen Dank für dein tolles und interessantes Insider-Wissen! Wird dieser Film über das Kapana Viertel auch in Plovdiv gezeigt? Es wäre sehr spannend zu sehen, wie es vor 30 Jahren ausgesehen hat im Vergleich zu heute? lg Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.