Wildpflanzen aus Wien, wie das schmeckt!

20:20 | | No Comment

„Wildes Wien“, ein Kochbuch für Grün-Genießer aus der Stadt.

Wien ist eine der grünsten Städte der Welt! Ihre Bewohner genießen es und die Besucher beneiden uns darum. Aber wie schmeckt Wien? Dieser Frage gehen wir nun in dem neuen Kochbuch auf den Grund: Kulinarik mit Wildpflanzen aus Wien steht im genussvollen Fokus.

Kulinarik mit Wildpflanzen aus Wien

Die Ernährungsexpertin Alexandra Maria Rath präsentiert die lebens- und liebenswerteste Stadt der Welt im Kochbuch „Wildes Wien“ von ihrer grünsten schmackhaftesten Seite. Wo immer es sprießt und blüht, ist sie vor Ort, pflückt und sammelt essbare Wildpflanzen, um sie zu köstlichen Gerichten zu verarbeiten. Zudem betreibt die Autorin ihren Blog wildes-wien.at.

„Wildes Wien“ – So schmeckt die Donaumetropole

Sie führt uns zu den grünen Plätzen, wo die jeweiligen Pflanzen zu finden sind. So wird aus dem Löwenzahn vor dem Löwengehege im Tiergarten Schönbrunn die königliche Löwenzahntorte und aus der Friedenslinde vor dem Flakturm im Augarten die delikat gefüllten Lindenblätter. Wer gerne einen Spaziergang zum Schloss Belvedere macht, wird dort den gesunden Giersch finden und kann sich dann zuhause die erfrischende Giersch-Taboulé zaubern.

Kulinarik mit Wildpflanzen, Löwenzahntorte
Löwenzahn-Topfen-Oberstorte, Bild ©Eisenhut & Mayer

Es sind insgesamt 20 histoirsche Sehenswürdigkeiten mit Schmankerln. Dazu gibt’s Anekdoten und Wissenswertes zu den gezeigten Plätzen und über den grünen Ort, wo die Wildpflanze wächst. Darin spiegelt sich nicht nur die Historie, sondern auch der Zeitgeist der Metropole. Aus all dem hat die Autorin 50 innovative Wildpflanzen-Rezepte kreirt mit Essbarem aus der Stadt zum Nachkochen. Da finden wir traditionelle Gerichte wie den Altwiener Kaiserschmmarrn oder böhmische Liwanzen mit essbaren Wildpflanzen neu interpretiert, genauso wie internationale, moderne Küche mit wildpflanzengerechter Umsetzung wie z.B. einen orientalischen Wildspinat mit Wiener Berberitze. Einfach köstlich, so wilde Gerichte!

Kulinarik mit Wildkräuter
Vogelmiere-Pesto, Bild ©Eisenhut & Mayer
grünes Buch-Cover für Kochbuch

Das ist Kulinarik mit Wildpflanzen aus Wien! Kochbuch: „Wildes Wien„. Gegessen wird, was in der Stadt wächst, von Alexandra Maria Rath, erschienen im Gmeiner Verlag, ISBN 978-3-8392-2657-5. (Buch-Cover Gmeiner Verlag).

Tipp
Hast du nicht die Möglichkeit selbst Wildpflanzen zu pflücken, dann hole dir die frischen saisonalen Zutaten für diese Rezepte vom Markt, wie z.B. dem Wiener Brunnen-und Yppenmarkt

Hat dir dieser Beitrag Lust auf Kochen mit Wildpflanzen gemacht, dann freue ich mich über deinen Kommentar unten im Feld.

Text „Wildpflanzen aus Wien, Kochbuchcopyright by Sissi Munz, Fotocredits: Foodfoto ©Eisenhut & Mayer, Titelbild ©Wildes Wien, NH Museum.

Neue Beiträge mit Tipps für Kulinarik und Genuss – schau hinein!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.