Entschleunigung im Ökodorf in Moldawien

13:00 | | Comment 1

Der Wunsch nach Ruhe und Einfachheit in ruhiger Natur war vorhanden – nur wo? Ich fand einen Ort der Entschleunigung in Butuceni, einem kleinen Ökodorf in Moldawien.

Ökodorf Moldawien, Pressereise (unbezahlte Werbung)

Etwa eine Autostunde nördlich der Hauptstadt Chisinau, nur wenige Kilometer von der ukrainischen Grenze entfernt, liegt das ursprüngliche Dorf Butuceni in einem Flusstal.

Butuceni, eine Zeitreise in Moldawien

Es ist wie eine Zeitreise – die Zeit scheint hier still zu stehen! Einer der vielen vergessenen Orte in Moldawien? Nein, hier verändert sich bereits etwas – durch bemühte Ansätze eines Mannes im Sinne von Öko-Tourismus. Mit viel Engagement versucht er, hierher nach Butuceni einige Natur- und Ruhesuchende oder wanderfreudige Gäste zu bringen.

Entschleunigung im Ökodorf in Moldawien_Reisen

Blick in die Gärten, Butuceni

Butuceni besteht vielleicht aus 200 kleinen Häusern, aber nur mehr 150 Einwohnern. Die Jüngeren hat es in die Hauptstadt Chisinau gezogen.

Ein einfaches Ökodorf

Dem Landleben verbunden geblieben ist der Geschäftsmann Anatolie Botnaru. Der sympathische, englisch sprechende Mann erzählt mir, dass er über ein Dutzend der verlassenen Häuser gekauft und zu Land-Unterkünften für Gäste umgebaut hat.

Entschleunigung im Ökodorf in Moldawien_Kultur

Schafe und Ziegen kommen von den Weiden

Mit viel Herzblut und Begeisterung hat er es geschafft einen Öko-Komplex zu errichten zu dem auch ein Bauernhof mit Kleinviehzucht gehört. Er zeigt mir, wie am frühen Abend die Schaf- und Ziegenherden von den Weiden zurück in die Ställe getrieben werden.

Schlafen über’m Ofen, einkaufen im Magazin

Ich hab in einem dieser adaptierten Häuser mit Vorgarten genächtigt. Sie sind einfach, aber gemütlich traditionell eingerichtet. Jeder Wohn-Schlafraum ist mit eigenem Bad mit Dusche ausgestattet.

Abends werden die Gästeräume mit einem traditionellen Ofen geheizt. Wie ein Kachelofen gibt er wohlige Wärme zum erhöhten Bett ab. Wie wunderbar!

Morgens aufgewacht, nach einem ruhigen Schlaf in absoluter Stille der Umgebung, eröffnet mir der erste Blick durch die Fenster, die einfache Schönheit der umliegenden Gärten und Felder und keinerlei Lärm, nur fröhliches Vogelgezwitscher. Nur ein Ochsenkarren zieht vor dem Haus vorbei.

Ich bin hungrig und mache mich auf den Weg zum Frühstück. Die enge holprige Dorfstraße entlang, am Krämerladen oder „Magazin“ vorbei, zum Restaurant des Gästehaus-Komplexes.

Hier werden Speisen und Produkte aus dem Dorf und der Umgebung angeboten, selbst produziert und rein ökologisch (Düngemittel könnten sich die Leute hier gar nicht leisten), frisch aus dem Garten oder vom Feld.

Mit dieser neuen Idee hat scih aus der Armut des Dorfes nun ein neuer Weg entwickelt, die Gästen ein einfaches, authentisches Landleben bieten. Entschleunigung, fern von Hektik, Überfluss und Konsum.

Es gibt allerdings so Annehmlichkeiten wie einen Swimmingpool und eine Sauna beim Hauptgebäude.

Erstaunlicherweise habe ich Fernsehen und Internet in keinster Weise vermisst – im Gegenteil! Jetzt bin ich froh zu wissen, wo ich diesen Ort der Entschleinigung finde. Es könnte durchaus sein, dass dieser Wunsch wieder kommt. Also, wer vielleicht überlegt – einfach mal ausprobieren!

Wilde Romantik

Zum Wandern ist die Umgebung des Dorfes durchaus reizvoll und die Landschaft von wilder Romantik. Auf einem Berggrat thronend oberhalb des Flusses das Kloster Orheiul Vechi und ein Felsenkloster. Dieser Ort ist bei den Moldawiern sehr beliebt um zu heiraten.

Moldawien Reise mit Kultur

Marienkirche von Orheiul Vechi

HINWEIS: hier noch mehr Foto Impressionen zu Moldawien Eindrücken, Landschaft und Sehenswürdigkeiten.

Mein TIPP: unbedingt auch das Wein-Land Moldawien kennenlernen. Moldawien ist ein interessantes Land für den Weintourismus mit vielen Kellereien und ausgezeichneten Weinen. Die Hauptstadt Chisinau (Kishnev) hat auch einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten.


Text und Fotos: ©Sissi Munz

My location
Routenplanung starten

 

Comments

  1. Christine sagt:

    WOW – Sissi – echt interessant und toll beschrieben und bebildert! Gratuliere –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.