Mostviertler Mostbraten als saftiger Sonntagsschmaus!

17:00 | | Comment 1

Regionales Rezept aus der niederösterreichischen Landküche

Die wunderschöne Region Mostviertel in Niederösterreich ist bekannt für seine Birnen- und Apfelbäume. Sie prägen die sanft-hügelige Landschaft. Das Obst wird von den Landwirten zu hochwertigen Mosten verarbeitet. Kein Wunder also, dass dieser wohlschmeckende Saft auch in der ländlichen Küche für Gerichte gern verwendet wird, wie der Mostviertler Mostbraten.

Die wichtigesten Zutaten für den Rinderbraten sind gutes, regionales Fleisch, am besten vom Bio-Jungrind und natürlich der heimische Most. Für die Zubereitung dieses Fleischgerichtes braucht man Zeit! Ein guter Mostbraten braucht einfach, um in Ruhe gar zu werden. Ich würde sagen, der Mostbraten ist ein echter Sonntagsbraten, den man mit der ganzen Familie bei einem guten Essen genießt!

Mostviertler Mostbraten vom Rind

Mostviertler Mostbraten mit Knödel
Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Mostbraten aus dem Mostviertel

Rindfleisch-Gericht
Gericht Fleischgericht, Hauptgericht
Land & Region Mostviertel, Österreich
Keyword Most, Rindfleisch
Vorbereitungszeit 0 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden
0 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 6
Kalorien 380kcal

Zutaten

  • 1 kg Jungrind, vom Schulterscherzl
  • 1 EL Senf
  • etwas Salz, Pfeffer
  • 750 l Birnenmost
  • 300 g Wurzelgemüse (Karotten, Petersilwurzel, Pastinaken, Sellerie)
  • 1 St. Zwiebel
  • etwas Öl zum Braten

Anleitungen

  • Das Rindfleisch im Ganzen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Rundum in einem Bräter kräftig in Öl anbraten. Danach den Braten herausnehmen.
  • Das Wurzelgemüse und die Zwiebel fein schneiden. Dann im Bratensatz anbraten und mit Most ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas dünsten lassen.
  • Das Bratenstück im Bräter mit Most übergießen. Bei ca. 145 -160 Grad mindestens 1,5 Stunden oder länger im Backrohr braten. Dazwischen immer wieder mit dem Most übergießen.
    Danach den Braten herausnehmen und mit Alufolie abdecken. Das Fleisch rasten lassen. Den Bratensaft abseihen und auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen.
    Dann den fertigen Braten in Scheiben schneiden und mit dem Most-Wurzelgemüse anrichten.

Getränke u. Beilagen-Empfehlung:

Zum Mostviertler Mostbraten passt ausgezeichnet ein Kartoffelknödel oder alternativ auch Semmelknödel. Zum Trinken, wie sollte es anders sein? Zu diesem Gericht schmeckt am besten ein guter Apfel- oder Birnenmost oder für Kinder ein naturreiner Apfel-Birnensaft.

Willst du eine süße Köstlichkeit mit Most?

Der Most eignet sich auch hervorragend für die Zubereitung von Süßem. Dazu habe ich diesen Vorschlag:

Tipp Mostkekse
Probiere diese süße Rezeptidee, ebenfalls mit Most: die köstlichen Kekse aus Mürbteig mit Marmelade gefüllt, die wunderbaren Mostkekse.

Haben dir diese Rezeptideen gefallen oder hast du schon was ausprobiert? Dann hinterlasse unten einen Kommentar und deine Sterne-Bewertung – ich freu mich darüber!

Was dich sonst noch interessieren könnte

Möchtest du die Region Mostviertel selbst mal touristisch entdecken? Dann kannst du dich auf der Mostviertel Tourismus-Seite über die schönsten und interessantesten Orte informieren. Einen kleinen älteren Blogbeitrag von meinem Besuch in dieser wunderschönen Region in Niederösterreich gibt es in englischer Sprache Mostviertel, from the Danube to the Alps.

Text und Fotos „Mostviertler Mostbraten“, copyright by Sissi Munz

Neue Rezepte mit köstlichen Tipps – schau hinein!

Melde dich hier für den Newsletter mit den aktuellen Beiträgen an!

Teilen:

Comments

  1. Sabine sagt:

    5 stars
    Sehr gutes Rezept mit dem Most, danke, hat uns allen gut geschmeckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating