Stift Stams Führungen, Sehenswürdigkeiten Tipps

17:00 | | No Comment

Prunkvoll und überwältigend! Ein Streifzug zu den schönsten Kulturschätzen

Stift Stams Führungen

In Tirol findet man einzigartige Kunst-und Kulturschätze im Stift Stams. Als geistliches Zentrum ist die Zisterzienser-Abtei nicht nur ein Ort der Spiritualität sondern auch eine touristische Attraktion mit besonderen Sehenswürdigkeiten.

Stift Stams Führungen, Sehenswürdigkeiten

Der Besuch des Stiftes Stams ist einen Ausflug wert! Als ich zu Gast im Kloster war, kam ich aus dem Staunen nicht heraus. So beeindruckend und vielfältig sind die Sehenswürdigkeiten! Die ganz besonderen Highlights sind die Basilika mit ihrem Hochaltar, die Heilig-Blut-Kapelle, der Bernardi-Saal, der Brunnenhof mit Kreuzgang, das Museum und die Ikonen-Ausstellung.

Führungen
Führungen gibt es ganzjährig. Montag-Samstag: 09:00-11:00 und 13:00-16:00, Sonn- und Feiertage: 13:00-16:00; von Oktober bis Mai: jeden Donnerstag 16:00, Basilika u. Museum Besichtigung nur im Zuge der Stiftsführung möglich. Das Museum kann von Juni-September besucht werden.

Bernardisaal

Ein besonderes Glanzlicht der Architektur ist der Bernardisaal im Westtrakt des Stiftes, von Anton Gumpp um 1720 gebaut. Wände und Decke sind mit farbenfrohen Fresken ausgestattet. Sie zeigen Geschichten aus dem Leben des Hl. Bernhard von Clairvaux und erinnert in seiner Gestaltung an den paradiesischen Garten Eden. Heute dient er als Festsaal für Veranstaltungen und Konzerte.

Museum Stift Stams

Eine Vielzahl der Stift Stams Sehenswürdigkeiten sind im eigenen Museum zu finden. In einer Dauerausstellung wird hier ein Querschnitt durch bedeutende Sammlungen gezeigt. Anhand der Vielfalt der Exponate lässt sich ein Blick in die vergangene und gegenwärtige Zeit des Klosters werfen. Die Ausstellungsobjekte verdeutlichen auch die Vernetzung des Klosters mit der Tiroler Landesgeschichte. Im ersten Raum liegt der Themen-Schwerpunkt auf den klösterlichen Tätigkeiten und dem Klosterleben. Der zweite Raum widmet sich der Musik mit Handschriften aus dem Musikarchiv. Der dritte Raum ist der Kloster-Apotheke gewidmet. Diese war für die Bevölkerung im Tiroler Oberland als Anlaufstelle bei Leiden besonders bedeutend. Im vierten Raum geht es um die Wissenschaften. Eine der wichtigsten Bereiche eines Klosters ist die Bibliothek als Wissensspeicher.

Ikonen Ausstellung

Ikone aus dem Stift Stamss

Eine kleine Ausstellung von Ikonen (Heiligenbildern) ist im Ikonen-Raum zu finden. Die meist auf Holz gemalten Bilder stammen aus den Ostkirchen, den byzantinischen und orthodoxen Glaubensrichtungen. Dargestellt werden vorwiegend Jesus Christus und die Heilige Maria sowie Apostel und Heilige. Der Raum wird nicht nur als Ausstellungsraum, sondern auch zum Innehalten genützt.

Siftskirche, Basilika; Heilig-Blut-Kapelle

Die Stiftskirche „Mariä Himmelfahrt“ steht im Zentrum der Klosteranlage. Es ist ein beeindruckender Prachtbau, der jeden Besucher überwältigt in seiner barocken Opulenz. Die Gewölbe und Decken sind mit farbintensiven Fresken bemalt. Der Hochaltar ist ein besonderes sakrales Kunstwerk. Es stellt einen Lebensbaum dar, erschaffen von 1609-1613 vom Weilheimer Künstler Bartholomäus Steinle. Das Meisterwerk hat eine imposante Höhe von 15 Metern und ist mit filigranen Ranken verziert in die 84 geschnitzte und zum Teil vergoldete Figuren gruppiert sind.

Hochaltar der Basilika Stams
Hochaltar mit Lebensbaum

Besondere Sehenswürdigkeiten und Prunkstücke in der Kirche sind das Fürstengrab, in dem die Familie des Stifters Graf Meinhard II von Görz-Tirol ihre Ruhestätte haben, der Mönchschor, die Kanzel, das Rosengitter und die historische Chororgel sowie der idyllische Brunnenhof im Kreuzgang des Klosters. Die Heilig-Blut-Kapelle stammt aus dem frühen 18. Jh. mit einem wunderschönen Kuppelgewölbe. Den Namen hat die Kapelle von der Heilig-Blut-Reliquie. Sie ist im 14. Jh. aus Frankreich nach Stams gekommen. In der prachtvollen Monstranz befindet sich ein dunkler Glasbehälter mit der Blutreliquie. Sie wird am ersten Sonntag des Monats Mai in einem Umzug durch das Dorf getragen.

Treppenaufgänge und Tore

Beeindruckend sind auch die schweren alten Holztore, Schmiedeeisen-Geländer und Gittertore mit üppigen Verzierungen. Sie befinden sich vor Treppenaufgängen und in der Kirche.

Gast im Kloster Stift Stams

Interessiert es dich, wie es ist, eine kleine Auszeit im Kloster zu verbringen? Dann erfahre mehr darüber „Gast im Kloster“ zu sein, in meinem Beitrag Stift Stams, Auszeit im Zisterzienser Kloster.

Was dich sonst noch interessieren könnte – Kunstschätze des Zisterzienser Stifts Rein

In der Steiermark gibt es auch ein Zisterzienser Kloster, das Stift Rein. Es beherbert ebenso einzigartige Kunst-und Kulturschätze. Erfahre mehr darüber und von meinem Besuch im Zisterzienser Stift Rein, Sehenswürdigkeiten Tipps

Hinweis u. Offenlegung: Die Stift Stams Führungen wurden im Rahmen einer Bloggerreise von Klösterreich ermöglicht.

Text und Fotos „Stift Stams Führungen Sehenswürdigkeiten“, copyright by Sissi Munz, auf dem Beitragsbild oben abgebildet Abt German Erd (l) und Frater Lukas (r)

Weitere Beiträge für Ausflüge, Urlaub, Inspirationen in Tirol – schau hinein!

*Infos und Offenlegung: Hinweis auf Klösterreich, Verlinkung

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.