Tunis Ausflüge – die besten Reise-Tipps!

17:50 | | Comments 2

Zu welchen attraktiven Orten kann man von Tunis aus reisen? Die besten Ausflugsziele mit Charme und Faszination in der Umgebung der tunesischen Hauptstadt.

 

Tunis Ausflüge *Presse-Reise*

Es ist fast nur ein Katzensprung!

Ich hätte es nicht geglaubt, wenn ich es nicht selbst bei meiner Reise erlebt hätte! Der Weg über das Mittelmeer, von Europa auf den afrikanischen Kontinent – es sind nur ca. 2 Stunden Flugzeit.

Reisen zum Flughafen TunisAm Flughafen Tunis-Carthage ziemlich relaxed gelandet, bin ich natürlich gespannt, was die tunesische Hauptstadt zu bieten hat. Es sei schon vorweg gesagt, Tunis ist eine Städtereise wert! Das zeige ich in diesem Beitrag Tunis Sehenswürdigkeiten als Kulturhauptstadt

Nach der Stadt-Erkundung geht es zu den Entdeckungen in die Umgebung von Tunis, Richtung Meeresküste und dann ins Landesinnere. Der Nordosten Tunesiens ist ein Landesteil vieler alter Zivilisationen, die in der Vergangenheit die Geschichte des Landes geprägt haben. Zu einigen der schönsten führen die folgenden Ausflüge.

Tunis Ausflüge – die besten Tipps fürs Reisen mit Kultur

Das erste Ausflugsziel liegt ca. 20 km nordöstlich von Tunis. Es heißt Sidi Bou Said – ein traumhafter Ort über dem Meer, dem Golf von Tunis. Grüne Hügel erstrecken sich entlang des Küstenstreifens. Von weitem sind schon die strahlend weiß-blauen Häuser zu erkennen. Es ist das malerische Künstlerdorf

Sidi Bou Saïd – ein Traum in Weiß und Blau

Ein wunderschönes Panorama an der Küste von Karthago mit fantastischem Ausblick – wer da nicht zu träumen beginnt!?

 

Tunis Ausflüge nach Sidi Bou Said

das Dorf in Weiß und Blau

 

Sidi Bou Saïd war in früheren Zeiten ein beliebter Ort der Sommerfrische für die privilegierten Familien von Tunis. Künstler haben diesen Ort zu ihrem inspirierenden Wohnort gewählt und so wurde es besonders als Künstlerdorf beliebt. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel für Tunesier und Touristen. Hier kommt Urlaubs-Feeling auf!

 

Reisen auf einer Yacht

die Marina des kleinen Hafens

 

Tunis Ausflugsziele, KünstlerdorfEin Spaziergang durch die gepflasterten Gassen, zwischen den wunderschönen Häusern mit den intensiv blauen und gelben Toren ist ein Erlebnis! Manche Fassaden sind geziert von Erkern mit hölzernen Fenstergittern. Es gibt zahlreiche Läden mit Kunsthandwerk und Souvenirs, kleine Galerien und charmante Cafés zum Verweilen. Da sollte man ein Glas Minztee mit Pinienkernen probieren und dabei das bezaubernde Flair des Dorfes auf sich wirken lassen.

Ein besonders schöner Anziehungsort ist ein orientalischer Palast, den man innen besichtigen kann. Es ist das Palais Ennejma Ezzarah. Das prachtvolle Gebäude ist wundervoll renoviert. Ein dazugehöriges Museum beinhaltet eine anschauliche Sammlung seltener tunesischer Musikinstrumente.

weißes Palais mit blauen Fenstern, Tunesien

das Palais ist heute ein Zentrum der arabischen Musik-Sammlung

 

Lies mehr über den besonderen Charme von Sidi Bou Saïd: die spannenden Hintergrund-Stories dieses Künstlerdorfes, das legendäre Künstlercafé das mit dem deutschen Maler August Macke verbunden ist, den großartigen Palast und einige Einkehr-Tipps, alles zu erfahren in meinem folgenden Beitrag „Sidi Bou Said, Ausflug ins Künstlerdorf

Zeitreise zu vergangenen Kulturen

Das nächste Ausflugsziel führt weg von der Küste ins Landesinnere. Es geht entlang der Römerstraße. Tunesien war einst eine bedeutende Provinz des römischen Reiches. Heute kann man noch viele spektakuläre Ruinen besichtigen Aquädukte, Thermenanlagen, Tempel und Villen. Eine der herausragendsten historischen Ausgrabungsstätten ist

Oudhna (Uthina)

Der Ort liegt ca. 30 km südlich von Tunis in einem fruchtbaren Agrargebiet inmitten einer weiten nahezu unbewohnten Ebene.

fruchtbare Landschaft Tunesien

fruchtbare Ebene mit Landwirtschaft

 

Die Entstehungsgeschichte ist nicht all zuviel bekannt. Es dürfte schon ein vorrömisches Städtchen, eine berberisch-punische Ansiedlung gewesen sein. Unter Octavian Augustus entwickelte es sich zu einer bedeutenden römischen Kolonie. Im 1. und 2. Jahrhundert erlebte sie ihre Blütezeit. In der arabisch-islamischen Zeit verlor sie an Bedeutung.

 

Tunis Ausflüge zu röm. Amphitheater Tunis Ausflüge zu Amphitheater Oudna

 

römische Säulen, Tunis Ausflugsziele1993 hat man begonnen die wichtigsten Bauwerke des bereits in Vergessenheit geratenen Ortes zu restaurieren und einen archäologischen Park zu errichten.

Im römischen Amphitheater fanden einst 15.000 Menschen Platz, die sich Spiele und Wettkämpfe mutiger Gladiatoren anschauten. Es ist das 3. größte Amphitheater Tunesiens (nach Karthago und El Jem). Das Gebäude ist in den Abhang eines Hügels hineingebaut. Der Komplex mit seiner elliptischen Arena  ist beeindruckend gut erhalten, mit seinen Galerien, Arkaden und – Die Stadt selbst wurde auf einer Anhöhe errichtet, mit Blick über die weite Ebene, die im Frühling mit einer beachtlichen Vielfalt an bunten Wiesenblumen übersät ist. Der Zauber des Frühlings entfaltet sich voll in seiner ganzen Pracht. In den üppigen Blumenwiesen begegnet man überall den steinernen Zeugen, den jahrtausende alten Ruinen.

Den erhabenen Mittelpunkt auf dem Hügel bildet das alles überragende Kapitol.

Oudhna Kapitol, Tunis Ausflüge

das Kapitol von Oudhna überragt die Ebene

 

Es gilt als eines der wichtigsten Tempelanlagen im römischen Afrika. Es umfasste drei Tempel von Jupiter, Juno und Minerva. Heute sind nur mehr 6 hohe Säulen zu sehen.

In den weitläufigen Thermen-Anlagen aus der Trajan Zeit (1.-2. Jh.) sind noch Zisternen, Caldaria und Frigidaria (Heißbäder, Kaltbäder) Ziegelgewölbe, Terrassen und eine Ölpresse zu erkennen. Bei den Ausgrabungen ist man auf großflächige Bodenmosaike gestoßen, die im Bardo-Museum in Tunis zu besichtigen sind (lies mehr darüber in meinem Tunis-Beitrag).

Thuburbu Majus

Eine weitere interessante Ausgrabungsstätte der Römerzeit liegt ca. 60 km südwestlich von Tunis, in der Nähe des Ortes El Fahs. Die Römer legten unter Kaiser Augustus an dieser Stelle eine Kolonie an. Sie war bedeutend durch seine wichtige Lage an einem Handelsweg, wodurch die Stadt Thuburbu Majus reich wurde.

 

Tunis Ausflüge zur röm. Tempelanlage

röm. Ausgrabungsstätte

 

Die fast 2000 Jahre alte römische Ruinenstätte liegt inmitten wilder, blühender Natur. Das Kapitol mit einem quadratischen Forum von 55 m Länge bildete den Mittelpunkt der einst bedeutenden Stadt. Dazu gab es Thermen-Anlagen, einen kreisförmigen Merkur-Tempel, einen Tempel des Gottes Baal und einen antiken Wettkampfplatz.

Öko-Tourismus im Dorf Zaghouan

Die Reise geht weiter entlang eines römischen Aquäduktes, das sich hunderte von Metern durch die Landschaft zieht, bis zum Dorf Zaghouan bei El Fahs.

 

Mann mit Kamel auf staubigem Weg

 

Collage mit tunesischen Speisen

traditionelle Speisen aus biologischem Anbau

Dort betreibt seit mehreren Jahren ein ehemaliger Bankier mit voller Leidenschaft und mit Hilfe seiner ganzen Familie das Restaurant Dar Zaghouan im traditionellen dörflichen Ambiente. Dazu gehört ein ökologischer Betrieb mit Landwirtschaft. Es ist „der erste öko-freundliche Bauernhof Tunesiens“. Mit seinem Betrieb unterstützt er die Bewohner des Dorfes – vor allem Frauen, die ihre Produkte (Honig, Backwaren u.a.) an die Besucher verkaufen und so eine wichtige Einkunftsquelle für ihre Familien haben. Es gibt die Möglichkeit für Unterkünfte: 3 kleine Chalets und mehrere Zimmer, die man mieten kann.

Konzert-Ausflug zum Internationalen Jazzfestival Carthage

Ein musikalischer Ausflug führte zum Jazzfestival Carthage. Esist ein privat initiiertes internationales Musikfestival, das bereits seit 14 Jahren im April stattfindet. Die Hauptbühne ist das Akropolium von Karthago in einer ehemaligen Kathedrale. Die Architektur vereint in seinem Äußeren europäische Elemente mit dem orientalischen Baustil in seinem Inneren. Schauplätze für Konzerte sind auch die Straßen des Ortes La Marsa an der Mittelmeerküste.

Das österreichische Duo Dominik Fuss (Trompete) und Jörg Leichtfried (Klavier) trat im Rahmen des 14. Internationalen Festivals « Jazz à Carthage » am 5. April 2019 auf – siehe die Fotos von meinem Konzert-Besuch im eindrucksvollen Ambiente des Acropolium.

 

Collage mit Konzertbildern

Tunis – die besten Tipps für Stadt-Ausflüge

Was du dir in der Hauptstadt Tunis ansehen solltest, findest du in diesem Beitrag. Ein Spaziergang führt dich durch die faszinierende Altstadt (Medina), die engen Gassen und die Läden des Souks, in die großen Markthallen mit all der kulinarischen Vielfalt, die Tunesien zu bieten hat, zu den bedeutendsten historischen Bauwerken bis zum Pracht-Boulevard in der Neustadt und zur Besichtigung des großartigen Bardo Museums, das ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt liegt. Hier zeige ich dir die faszinierendsten Orte der Metropole zwischen Medina und Moderne: Tunis Sehenswürdigkeiten als Kulturhauptstadt

 

Tunis Ausflüge im Frühling

Meine Reisen mit den Ausflugsfahrten fand Anfang April statt, also in der Frühlingszeit. Das ist wohl eine der schönsten Reisezeiten für das Land. Alles steht in voller Blüte, von den gelben Mimosen-Bäumen an der Küste bis hin zu einem Meer an bunten Blumenwiesen mit einer unglaublichen Vielzahl an verschiedensten Blüten. Es bietet sich ein zauberhaftes Bild der Naturlandschaft, eingebettet zwischen grünen Olivenhainen – dabei nicht zu überhören das stete Summen von Bienen, die emsig bei der Arbeit sind, Tunesien hat einen sehr guten Honig!

 

lila Blumen

der Frühling taucht die Landschaft in ein buntes Blumenmeer

 

Tipps für die Anreise
Linienflug mit Tunisair, direkt von Wien, 3-mal wöchentlich. Es ist kein Visum nötig, gültiger Reisepass. Zu den Ausflugszielen gelangt man am besten mit einem Taxi, mit dem Fahrer vorher einen Pauschalpreis vereinbaren. Allgemeine Informationen sind erhältlich beim Tunesischen Fremdenverkehrsamt für Österreich

 

Spezial Foto-Tipp der Fotofüchse
Für die leidenschaftlichen Fotografen unter euch gibt es zu diesem Beitrag wieder einen passenden Tipp von Die Fotofüchse: suche dir bei Ruinen und Ausgrabungsstätten spannende Details, die du als Vordergrund verwenden kannst. Mit einem Vordergrund führst du den Blick des Betrachters gekonnt in dein Bild hinein und verleihst deinen Fotos eine schöne Tiefenwirkung. Mehr fotografische Raffinessen kannst du bei den ausgefuchsten Fotokursen lernen.

 

Newsletter erhalten
Bist du schon einer meiner geschätzten Newsletter-Abonnenten? Wenn du 1-2 mal monatlich eine Zusammenfassung der neuesten Tipps erhalten möchtest, dann melde dich auf der Startseite zum Newsletter an. Die Möglichkeit an der Teilnahme von Gewinnspielen ist inbegriffen. Ich freue mich auf dich!

Hat dir mein Beitrag über die Tunis Ausflüge und mit den Tipps für Sehenswürdigkeiten gefallen, dann freue ich mich über deinen Kommentar unten im Feld.

Diese Pressereise wurde dankenswerterweise durch das Fremdenverkehrsamt Tunesien Wien zur Verfügung gestellt.

Text und Fotos „Tunis Ausflüge“ ©Sissi Munz

 

Comments

  1. Petra sagt:

    Hi, hätte gar nicht gedacht, dass das Land so interessant ist. Super Tipps! Danke. Lg Petra

    1. Sissi Munz sagt:

      Liebe Petra, schön, dass ich mit meinem Beitrag dein Interesse an Tunesien wecken konnte. Liebe Grüße Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.