Frühstücken am Mönchsberg Salzburg, M32

10:20 | | Comments 2

Genuss im Grünen über der Festspielstadt. Schöner kann ein Tag nicht beginnen, mit grandioser Aussicht!

Frühstücken M32 Salzburg

Es ist wieder mal ein Tag für ein richtig schönes Genuss-Frühstück! Mit diesem Gedanken beginnt ein Morgen in meiner geliebten Geburtsstadt Salzburg.

Frühstücken im M32 Salzburg – So beginnt ein guter Tag!

Wo zieht es mich heute hin? Ins Grüne, auf einen Berg, aber dennoch inmitten der Stadt und einen schönen Ausblick möcht‘ ich haben! No bitte, jede Menge Ansprüche …darf’s sonst noch was sein? Ach ja, mit den Öffis (dem Obus) leicht erreichbar, wäre auch nicht schlecht.

Alles möglich, bitteschön! All diesen Wünschen entspricht das Restaurant M32 auf dem Mönchsberg, einem der Salzburger Stadtberge. Von der Stadtmitte aus erblickt man das Museum der Moderne und die vorgelagerte Aussichtsterrasse des Restaurants als markante Punkte.

Ausblick auf Stadtberg, Mönchsberg Salzburg

Blick auf den Mönchsberg von der Staatsbrücke aus gesehen[/caption]

Der Weg ist das Ziel

Es bieten sich zwei Möglichkeiten an um ganz leicht dorthin zu kommen. Die bequeme Variante 1: mit dem Obus Linie 1 bis zur Station „Mönchsbergaufzug“. Gleich dort an der Ausstiegsstelle befindet sich der Aufzug auf den Mönchsberg. In nur 30 Sekunden gelangst du die 485 m nach Oben. Und schon befindest du dich inmitten eines bewaldeten Naturschutzgebietes mit ausgedehnten Spazierwegen.

Das Museum Mönchsberg: Nur wenige Schritte weiter führt der Weg linker Hand zum Museum der Moderne. Etwas unterhalb davon befindet sich das Restaurant M32.

modernes Museums-Gebäude mit Stiegenaufgang

Davor liegt eine wundervolle Aussichtsterrasse von wo du einen der traumhaftesten Blicke über Salzburg hast. Genau dieser Weitblick ist es, der das M32 am Mönchsberg so außergewöhnlich macht.

Blick auf Salzburg bei Frühstück am Mönchsberg
Blick auf Dom und den Gaisberg

Die etwas ausgedehntere und vielleicht auch sportlichere Variante 2. Es ist der Fußweg über Stufen auf den Mönchsberg hinauf. Als Ausgangspunkt gibt es mehrere Aufstiegswege. Der zentralste ist jener, der über den Toskaninihof und die Clemens-Holzmeister-Stiege neben dem Festspielhaus hochgeht. Sie wird auch Festspielhausstiege genannt. – Ich wählte beide Möglichkeiten, den einen für den Hinweg und die andere Variante für den Rückweg – für mich die optimale Kombination!

Genuss-Frühstücken im Restaurant am Mönchsberg in Salzburg

Das Restaurant M 32 ist stylisch eingerichtet und für den Ganztagesbetrieb ausgerichtet. Für die Frühstücker am Morgen, die Luncher mittags und die Dinierer abends bis spät an der Bar. Also genau das Richtige für alle Liebhaber des genussvollen Lifestyles! Besonders beeindruckend ist die originelle Decken-Beleuchtung aus zahlreichen Hirsch-Geweihen. So saß ich also an meinem Tisch unter einem roten Plafond-Teppich voller Geweihe!

roter Plafond mit Geweihen
Innenansicht eines Lokals

Die feine Qual der Wahl

Allein so fein frühstücken, das wäre doch wohl nur halb so gut! Diesen Genuss teilte ich gerne mit meiner Salzburger Blogger-Freundin Claudia vom Food-Blog Geschmeidige Köstlichkeiten.

Bloggerinnen in Salzburg
Bloggerinnen beim Genuss-Frühstück

Wir gustierten in der Frühstückskarte. Es wird eine schöne Auswahl geboten. So kann man unter 4 Frühstücks-Angeboten wählen (Vital, Berg, Fisch) und dazu noch eine 2 Personen-Variante. Außerdem gibt es diverse Ei-Gerichte wie z.B. „Egg Benedict“ um € 11,90, als Extras. Das Frühstück gibt es ab 14,90 bis zur 2 Personen-Variante um 38,-, alles inkl. heißem Frühstücksgetränk (Kaffee, Tee, Schokolade).

Jede von uns beiden traf ihre Auswahl und die schmeckte!

Eigericht und Kaffee, Frühstücken am Mönchsberg Salzburg
Egg Benedict

Ich entschied mich diesmal für das Vital-Frühstück. Ein echter Genuss, was da so schön angerichtet auf dem langen Teller serviert wird: frisch gepresster Apfel-Karotten-Ingwersaft, Avocado-Creme und Vollkornbrot, Quinoa-Salat, dazu feines Porridge mit Ribiseln, eine halbe Grapefruit und zum Abschluss ein mild-süßer Karotten-Nusskuchen.

verschiedene kleine Speisen, Frühstücken am Mönchsberg Salzburg
genussvolles Vital-Frühstück

Gut gestärkt bietet sich danach allen Kunstsinnigen noch ein Besuch der Ausstellungen im Museum der Moderne an. Ich bevorzugte diesmal eine ausgedehnte Wanderung über den Mönchsberg hinüber zum Festungsberg, bevor es wieder in die Altstadt hinabging.

Restaurant Tipps

Ich empfehle im Restaurant zu reservieren, nicht nur zum Speisen, sondern auch zum Frühstück. Wer’s ganz besonders haben will, bittet schon bei der Reservierung um einen Tisch am Fenster zur Terrasse. An warmen Tagen und bei Schönwetter kann man natürlich im Freien sitzen. Öffnungszeiten: von Dienstag bis Sonntag, ganztägig ab 9.00 geöffnet.

Hinweis für Auto-Fahrer: in Salzburg geht man in der Altstadt zu Fuß. Aber wer mit dem Auto anreist, dem kann ich folgenden Tipp geben: Parken am besten in der Altstadtgarage “A”, Ausgang Mönchsberglift, Haus der Natur. Von dort geht man dann zum Mönchsbergaufzug, Eingang Anton-Neumayr-Platz.

Tipps aus der Rubrik – Besser Fotografieren

Hier gibt es wieder etwas Neues, Foto-Tipp Nr. 2, für das gute Gelingen beim Fotografieren. Die Profi-Fotografinnen von Die Fotofüchse haben mir wieder einen super Tipp für das Fotografieren im Freien verraten. Den behalt ich nicht für mich, sondern gebe ihn gerne in dieser neuen Tipp-Rubrik an meine geschätzten LeserInnen weiter!

Ausgefuchster Foto-Tipp von DIE FOTOFÜCHSE

Einfach ausprobieren: der Spezial Tipp Nr. 2, für ein optimales Ergebnis beim Fotografieren im Freien – ich probier’s jedenfalls aus!

Farbenfrohe Ausblicke und spannende Lichteffekte. Wenn dir die Sonne auf den Hinterkopf scheint, du also mit der Sonne fotografierst, erhält dein Foto strahlendere Farben und mehr Kontrast. Fotografierst du in die Sonne, also mit einer Gegenlicht-Situation, wirken Farben gedämpft und dein Foto verliert Kontrast. Dafür hast du die Möglichkeit, die Blende zu schließen (=hohe Blendenzahl) und die Sonne in ein Sternchen zu verwandeln.

Mehr kulinarische Tipps für Salzburg

Salzburg-Besucher finden Genuss und ein besonderes Ambiente an Orten wie diesen:

Vielleicht hast du dein besonderes Frühstücks-Platzerl in Salzburg gefunden? Dann lass es mich und die LeserInnen wissen – hinterlasse deinen geschätzten Kommentar.

————-

* Der Beitrag „Frühstücken im M32 Salzburg“ enthält rein persönliche Empfehlungen im Rahmen eines informativen Beitrags. Die Konsumation wurde von mir selbst bezahlt.


Text und Fotos „Frühstücken M32 Salzburg“, copyright by ©Sissi Munz

Neue Beiträge mit Genuss und Kulinarik-Tipps in den schönsten Regionen

Melde dich hier zum Newsletter an!

Teilen:

Comments

  1. Liebe Sissi, das schreit nach Wiederholung! Herzliche Grüße aus deiner Heimat, Claudia

    1. Sissi Munz sagt:

      Aber ja doch, das machen wir schon bald wieder liebe Claudia! lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert