Pressburger Kipferl Rezept, Mohn und Nuss-Fülle

10:35 | | No Comment

Das bekannteste Kipferl-Rezept aus der Region Bratislava (Pressburg) mit zweierlei Fülle. Woher es kommt und wie’s gelingt!

Pressburger Kipferl, Rezept

Mit Bratislava (ehem. Pressburg), der Hauptstadt der Slowakei, verbindet man die typischen Pressburger Kipferl. Die alte Pressburger Küche war zur Zeit der Monarchie weit verbreitet, daher sind diese Kipferl auch in Österreich und Ungarn bekannt und beliebt.

Die Geschichte des Pressburger Kipferls

Im Jahre 1785 hat der Meister Scheuermann im Schaufenster seiner Bäckerei interessante Hörnchen aus feinem Teig ausgestellt. Diese waren mit Mohn- und Nussfüllung gefüllt. Diese Kipferl wurden rasch zu einer beliebten Spezialität. Zuerst in Pressburg und Umgebung und danach hat man begonnen die Kipferl an den Kaiserhof nach Wien zu liefern. Auch in die ungarische Hauptstadt ‚Budapest und nach Esztergom (Gran) wurden sie gesendet.

Heute ist diese Original-Rezeptur des Pressburger Kipferl durch ein EU-Patent geschützt. Typisches Merkmal der echten Kipferl ist die „C“ Form und die Marmorierung. So gelingt diese traditionelle Spezialität

Pressburger Kipferl mit Nuss- und Mohn-Fülle

Je nach Geschmack und Vorliebe kann man die Füllung entweder mit Nuss- oder mit Mohn-Fülle zubereiten. In diesem Rezept sind beide Varianten angeführt. Beides köstlich! – Hinweis, was ein Dampfl oder Vorteig ist (siehe Rezept unten).

Pressburger Kipferl

Rezept aus der traditionellen slowakischen Küche aus der Region Bratislava (ehem. Pressburg). Zubereitung der Spzialität mit zweierlei Fülle: Nuss-Fülle und Mohn-Fülle und Tipps fürs gute Gelingen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit3 Stdn. 20 Min.
Arbeitszeit3 Stdn. 30 Min.
Gericht: Dessert, Mehlspeise
Land & Region: Österreich, Slowakei
Keyword: Kipferl, Kuchen, Mohnkipferl, Nusskipferl, slowakische Küche
Portionen: 25

Zutaten

  • 300 g Mehl, glatt
  • 300 g Mehl, griffig
  • 180 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 42 g Hefe frisch (=Germ)
  • 60 g Staubzucker
  • 100 ml Milch, lauwarm
  • 5 g Salz
  • Eigelb zum Bepinseln

Mohn-Füllung

  • 200 g Mohn, gemahlen
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml Wasser, heiß

Nuss-Füllung

  • 100 g Nüsse, gemahlen
  • 50 g Staubzucker
  • 1 EL Rum
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 ml Milch, heiß

Anleitungen

  • Zuerst die Füllungen zubereiten: Zucker in Wasser auflösen und erwärmen. Den Mohn dazugeben und wärmen bis der Mohn eingedickt ist. Danach abstellen und Vanillezucker dazugeben. - Die Nuss-Füllung wird auf gleiche Weise zubereitet. Zum Schluss kommt noch der Rum dazu. - Beide Füllungen sollten vor dem Füllen abgekühlt werden und mindestens eine Stunde rasten.

Teig-Zubereitung

  • Aus Milch, Hefe und ein bisschen Zucker ein "Dampfl" (=Vorteig) zubereiten. Nach 20 Minuten ihn zum Mehl dazugeben. Den restlichen Zucker, Milch und Salz dazugeben. Die aufgeweichte Butter dazu und alles zu einem geschmeidigen und nicht klebrigen Teig kneten. Den Teig ca. 1 Stunde lang aufgehen lassen.
  • Den aufgegangenen Teig wiederum durchkneten und nach 20 Minuten in ca. 25g Stücke teilen. Diese Teigstücke in die Form von Kügelchen formen. Diese dann in ovale Fladen ausrollen. In die Mitte eine Füllung (25g) geben. Dies dann zu einer Rolle formen und aufgehen lassen. In die Form des Buchstaben C oder eines Hufeisens formen und auf das Blech setzen.

Finissierung-Backen

  • Eigelb in ein bisschen kaltem Wasser einrühren und die Kipferl bepinseln. Diese danach an einen kalten Ort in die Zugluft stellen, damit das Ei vertrocknet. Wenn es nicht klebt, für ca. 20 Minuten an einen wärmeren Platz legen. Bei der Temperatur von 200 Grad ungefähr 12 Minuten lang backen.

 

TIPP
Beim Germteig (=Hefeteig) ist es wichtig frische Hefe zu verwenden. Sie muss eine graugelbe Farbe haben, feucht sein und einen leicht säuerlichen Geruch und Geschmack haben. Dann besitzt sie auch eine gute Gärfähigkeit. Den Teig immer wieder dazwischen rasten und aufgehen zu lassen.

Andere Rezepte die dich interessieren könnten

Aus der traditionellen österreichischen Mehlspeisen-Küche kommt ein spezielles Guglhupf-Rezept. Es war eines der Lieblingskuchen von Kaiserin Sisi! Rotweingugelhupf mit Schokolade oder das Rezept für Früchtebrot vegan, gesund und saftig!

Ich wünsche Gutes Gelingen beim Backen!

Bratislava kennenlernen, Reise-Tipps

Nachdem du dich für diese Spezialität aus der Slowakei interessierst, möchtest du vielleicht auch die Hauptstadt Bratislava, sozusagen die Heimat der Pressburger Kipferl kennenlernen? Von meinen mehrmaligen Reisen dorthin habe ich jede Menge Tipps mitgebracht. Schau hinein in diese Beiträge und erfahre mehr über Bratislava und Umgebung:

Besuch beim Nachbarn, ein Städtetrip Bratislava

Ausflugsziele in der Umgebung von Bratislava

Bratislava Card; Tipps, was bietet sie?

Im UFO Bratislava entdecken

Text und Fotos Pressburger Kipferl Rezept ©Sissi Munz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.