Zwergelgarten Salzburg Sehenswürdigkeit

12:20 | | No Comment

Spaziergang zu den barocken Zwergen im Mirabellgarten

Zwergelgarten Salzburg Sehenswürdigkeit

Der Mirabellgarten in Salzburg gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Mozartstadt. Er kann als ein Gesamtkunstwerk gesehen werden. Meist konzentrieren sich die Besucher auf die zentrale Gartenanlage. Doch die dazugehörigen kleineren Gärten haben charmante Besonderheiten. Sie sollte man nicht außer Acht lassen! Einer davon ist der

Zwergelgarten Salzburg, Sehenswürdigkeit

Er ist der älteste Zwergelgarten Europas und eine wirkliche Sehenswürdigkeit. Er entstand 1695 unter Erzbischof Johann Ernst Graf von Thun und Hohenstein. Damals war er unter dem Namen Pigatigarten bekannt. Die skurrilen Zwerge mit den ausdrucksvollen Gesichtern sind aus Marmor gefertigt. Dieses Material stammt vom Untersberg nahe der Stadt Salzburg.

Die Zwerge sind voller Symbole und Allegorien. In der Barockzeit waren Zwerge (kleinwüchsige Menschen) an Fürstenhöfen sehr beliebt und als „Kammer-Zwerge“ im Dienst der hohen Adeligen. Sie sorgten für Unterhaltung ihrer Herrschaft und waren sehr geschätzt.

Zwergerl schaun im Reich der Zwerge

Bei einem Spaziergang durch den prächtigen Mirabellgarten mit dem Schloss Mirabell sollte man in das Reich der Zwerge eintreten. Einfach mal „Zwergerl schaun“! Vom Kurgarten gelangt man über eine kleine Holzbrücke in den Garten (siehe Beitragsbild oben). Die Grimassen-schneidenden Zwerge im Salzburger Zwergelgarten wurden von mehreren Künstlern geschaffen. In der Zeit der Aufklärung fanden die Menschen kein Interesse mehr an dieser Art von Darstellungen. 1811 wurden die Zwerge allesamt versteigert. Erst zu Beginn des 20. Jhs. gelang es, die meisten davon zurückzubringen.

Der Zwergelgarten wurde 2018 neu angelegt. Den Eingang zieren die beiden Pallone Zwerge (Pallone war ein Mannschafts-Spiel). Sie sind auf dem Beitragsbild oben zu sehen: ein Zwerg mit Ball und der andere mit Stachelärmel.

Von den 28 Zwergen sind nicht mehr alle vorhanden geblieben. Die Gruppe bestand ursprünglich aus den sogenannten 12 Monats-Zwergen, den 12 Theater-oder Komödianten-Zwergen, die Szenen aus dm Stegreiftheater darstellen und 4 einzelne Zwerge. Einige Zwerge befinden sich an anderen Stellen in Salzburg, z.B im Stadtteil Riedenburg, vier stehen in Traunstein und einige Zwerge sind verschollen geblieben. Ein Zwerg steht beim Gasthof Krimpelstätter im Stadtteil Mülln. Es ist der Zwerg mit Kastagnetten. Im Mai 2018 wurden die renovierten Zwerge in einer neu arrangierten Aufstellung wiedereröffnet. Inmitten von schattigen Kastanienbäumen sind sie nun eine beliebte Attraktion bei großen und kleinen Besuchern des Gartens.

Eintritt: der Zwergelgarten sowie der Mirabellgarten sind öffentlich und frei zugänglich (keine Eintrittsgebühr).

Vogelhaus im Mirabellgarten

Tipps für mehr Salzburg Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Salzburg ist durch den Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart berühmt. Die besten Tipps gibts hier für Mozart-Sehenswürdigkeiten. Ein besonderer Tipp: ein Spaziergang auf einen der Hausberge der Stadt, dem Mönchsberg mit fantastischer Aussicht und dazu ein Frühstücks-Genuss.

Neue Beiträge mit Reise-Inspirationen und Tipps – schau hinein!

Melde dich hier für den Newsletter mit Tipps an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.