Klosterfasten in Salzburg bei den Pallottinern

22:00 | | Comments 2

Das Johannes-Schlössl eine Ruheoase am Mönchsberg inmitten der Stadt

*Blogger-Recherchereise Klosterfasten Salzburg

Es ist Sommerbeginn und ich begebe mich auf eine ganz besondere Reise. Es geht in ein beschauliches Kloster zum Klosterfasten inmitten der Stadt Salzburg. Auf dem Mönchsberg, einem der beliebten Stadtberge, liegt in ganz malerischer Lage das Johannes-Schlössl.

Ein Ort, schöner könnte er nicht sein! Selbst für mich als gebürtige Salzburgerin ist dieses Kloster der Pallottiner noch immer ein Geheimtipp. Es ist eine Oase der Ruhe, Spiritualität und Gastfreundschaft. Schon beim Betreten des Parks ist die Atmosphäre zu spüren. Fern von Hektik des Alltags lässt sich hier Kraft schöpfen.

Klosterfasten im Park des Johannes-Schlössl unter großem Baum, Salzburg
Ruheoase im Johannes-Schlössl

Klosterfasten im Johannes-Schlössl Salzburg

Das Klosterfasten richtet sich an gesunde Menschen. Aber nicht alle Gäste kommen zum Fasten. Manche wohnen im Gästehaus des Johannes-Schlössls zum Entschleunigen. Sie schätzen die ruhige Naturidylle und gleichzeitig die unmittelbarer Nähe zur Altstadt und zu den Festspiel-Aufführungsorten. Das zieht viele deutsche Stammgäste bereits seit Jahrzehnten an. Aber künftig soll sich das ändern, meint der neue Direktor Ulrich Walder. Das Johannes-Schlössl soll vorwiegend Menschen mit Interesse zum Fasten ansprechen. Gourmetessen findet der nicht fastende Gast unten in der Altstadt in den zahlreichen Restaurants und Gasthäusern.

Fasten Angebote
  • Basenfasten: dabei entsäuert der Körper und das Säure-Basen-Verhältnis wird wieder ins Gleichgewicht gebracht.
  • Intervallfasten: 16 Stunden wird gefastet, zwei basische Mahlzeiten innerhalb von 8 Stunden oder 1 Tag essen, 1 Tag nicht essen.
  • Heilfasten nach Dr. Buchinger: es wird vorwiegend Flüssigkeit zu sich genommen in Form von Suppen, Frucht- und Gemüsesäfte, Kräutertees und Wasser. Bei ca. 300 Kalorien pro Tag schaltet der Körper auf Fastenmodus ohne dass ein Hungergefühl entsteht.

Die Dauer des Fasten-Programms umfasst 4 – 7 Tage oder auch 10 Tage. Alle Fasten-Methoden werden in Kombination mit Bewegungs- und Entspannungsübrungen wie Yoga und QiGong angeboten. Bei leichten Wanderungen in der Natur und Umgebung lassen sich die Akkus wieder aufladen. Dazu werden Seminare, Workshops und Kurse abgehalten. Auch wenn wir selbst nicht am Fasten teilnehmen, erfahren wir bei der Einführung der Fastengruppe durch den Fastenleiter, was den Fastenden erwartet.

So wird bei den Pallottiner Mönchen gefastet

Zu Beginn der Fastenwoche wird mit einem Entlastungstag und dem Glaubern (Darmentleerung mit Glaubersalz bei Heilfasten) begonnen. Der Morgen beginnt mit der Heiligen Messe (die Teilnahme ist optional). Danach folgt ein Bewegungsimpuls (z.B. sanftes Yoga, Stretching, Atemübungen) gefolgt vom Frühstück mit einem frisch gepressten Orangensaft. Danach wird die wundervolle Umgebung in einer ca. zweistündigen Wanderung erkundet. Ein leichtes Mittagessen gibt es für Basenfaster oder sonst frischer Saft. Die Mittagsruhe wird mit einem entspannenden Leberwickel verstärkt. Nachmittags gibt es wieder eine Wanderung oder ein Gespräch mit spirituellem Impuls durch die Patres. Zum Abendessen gibt es Suppe, gefolgt von QiGong Übungen oder Themen-Gespräche rund ums Fasten.

Gottesdienst der Pallottiner im Park des Johannes-Schlössl
Rektor Rüdiger Kiefer hält den Gottesdienst im idyllischen Park

Die Pallottiner in Österreich

Der Name Pallottiner stammt vom Gründer der Gemeinschaft, dem Hl. Vinzenz Pallotti (1795-1850). Der römische Priester gründete 1834 diese Gemeinschaft mit apostolischer, volksmissionarischer Ausrichtung. Seit 1926 sind die Pallottiner im Johannes-Schlössl auf dem Mönchsberg ansässig. Zuerst wurde es als Studienheim geführt. Eine weitere österreichische Niederlassung gibt es in Wien.

Pater Büttner vom Pallatiner Kloster Salzburg, Klosterfasten

Wir haben auch Zeit für ein ausführliches Gespräch mit Pallottiner Pater Büttner: er erzählt aus seinem beruflichen Leben als Lehrer. Er hat Kinder und Jugendliche in Mathematik unterrichtet. Dabei ist der Humor nie zu kurz gekommen, das war ihm wichtig. Er erzählt uns verschmitzt die ein oder andere launige Anekdote. Ein besonderes Anliegen war für ihn, den Kindern die Angst zu nehmen. Sie zu stärken und Selbstvertrauen in ihre eigenen Kräfte und Talente zu entwickeln.

Das Pallottiner-Kloster ist eine versteckte Ruheoase über der Stadt. Die zauberhafte Lage vermttelt romantisches Flair.

Klosterfasten im Johannes-Schlössl der Pallotiner Salzburg
verborgen und geschützt, das Johannes-Schlössl

Umgebung mit Ausflugsmöglichkeiten

Die Gäste genießen die Natur auf dem Mönchsberg. So machen auch wir eine gemeinsame Wanderung mit der Fastengruppe zur Richterhöhe und erfahren Interessantes über die Fasten-Beweggründe der Teilnehmer. Von der Anhöhe hat man einen weiten Blick, eine fantastische Aussicht über die herrliche Landschaft des SalzburgerLands und die umgebenden Berge. Es gibt viele Wander-und Ausflugsmöglichkeiten. Über schattige Wanderwege gelangt man bis zur Festung Hohensalzburg am Festungsberg.

Ausblick über die Altstadt Salzburg und Festungt
fantastischer Blick über die Dächer zur Festung

Ganz in der Nähe des Johannes-Schlössls befindet sich das Museum der Moderne und die davor gelagerte Aussichtsterrasse des Restaurant-Cafés M32. (Dazu habe ich noch einen extra Tipp, Genuss-Frühstücken am Mönchsberg). Von dort führen Wege, Stufen und auch ein bequemer Aufzug (Mönchsbergaufzug) hinunter in die Altstadt.

Tipps, was du unternehmen kannst

Wanderungen über schöne Wege durch schattige Wälder, vorbei an Almwiesen mit weidenden Kühen, zu romantischen Plätzen mit den schönsten Aussichten in alle Himmelsrichtungen, dazu Tipps für die schönsten Ausflugsziele:

Zum Abschluss unseres Aufenthalts wird uns noch eine ganz besondere Aussicht gewährt. Wir steigen die Wendeltreppel zur Dachterrasse des Johannes-Schlössls hinauf. Noch ein letzter, einzigartiger Blick vom Turm aus in die wundervolle Umgebung Richtung Berge zum Abschied.

Blick über Salzburg zum Untersberg

Gästehaus Unterkunft, Verpflegung, Kontakt

Johannes Schlössl Direktoren

Ein Kraft- und Rückzugsort zum Fasten: das Gästehaus hat Einzel- und Doppelzimmer mit Dusche/WC, Telefon, WLAN. Verpflegung: Frühstücksbuffet oder Halbpension (in Selbstbedienung). Das Haus hat keine eigene Küche.

Kontakt: Johannes-Schlössl der Pallottiner, Mönchsberg 24, 5020 Salzburg.

Auf dem Bild: Dir. Ulrich Walder (li.) und Rektor Rüdiger Kiefer (re.)

Anfahrt zum Johannes-Schlössl am Mönchsberg

Im Navigationssystem gibt man am besten die Adresse Augustinergasse 4 ein, von dort geht es weiter den Mönchsberg hinauf, am Schloss-Hotel Mönchsstein vorbei, die nächste Gasse rechts abbiegen zum Johannes-Schlössl der Pallottiner. Siehe auch Plan unten.

Noch was …

Meine lieben Blogger-Kolleginnen, die mit mir auf Recherchereise waren haben ebenso über das Klosterfasten im Pallottiner-Kloster auf ihren Blogs geschrieben.

Elena aus Wien (Bild rechts) auf CreativElena

Christina aus Tirol (Bild Mitte) auf cityseacountry

Monika und Petar aus Burgkirchen (D) auf TravelWorldOnline

Bloggerinnen in Salzburg mit Festung im Hintergrund

*Hinweis zur Offenlegung: diese Recherche-Reise wurde freundlicherweise ermöglicht durch Klösterreich.

Text und Fotos „Klosterfasten Salzburg“ copyright by Sissi Munz

Die schönsten Ausflüge mit Tipps für deinen Salzburg Besuch – schau hinein!

Teilen:

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.