Früchtebrot vegan – gesund und saftig!

16:00 | | No Comment

Gesund, fruchtig-würzig und wohlschmeckend! Das ist dieses ayurvedische Früchtebrot. Ein Rezept ideal für die Advent- und Winterzeit.

Früchtebrot vegan

Dieses Früchtebrot vegan ist ganz einfach zuzubereiten. Du brauchst also kein Backspezialist zu sein, es wird dir gelingen! Es besteht hauptsächlich aus Trockenfrüchten. Ich backe es immer in der stillen Adventzeit.

Ein Glücklichmacher

Im Ayurveda sieht man Gesundheit als dynamisches Gleichgewicht aller körperlichen, geistigen und seelischen Kräfte. In der kalten Jahreszeit sind warme, süße und aufbauende Speisen besser verträglich. Alle nährenden Nahrungsmittel wie z.B. Nüsse und Trockengrüchte und Gewürze sind gesundheitsfördernd. All das verwende ich in diesem Rezept. Die Trockenfrüchte haben eine natürliche Süße. Man braucht entweder gar keinen oder nur wenig Zucker beizugeben,. Vorzugsweise verwende ich dafür Birkenzucker. Diese Back-Mischung ist dank seiner ballaststoffreichen Zutaten gut für die Verdauung. Man braucht also kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man sich mehr als nur ein Stück gönnt. – Mich macht das glücklich!

Das Früchtebrot vegan ist mein Lieblings-Rezept für die Advent- und Winterzeit.

 

Früchtebrot vegan

Früchtebrot vegan

Die Mengenangabe reicht für 500g Früchtebrot.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Keyword: Früchtebrot, vegan

Ingredients

  • 100 g Marillen (Aprikosen) getrocknet, klein gehackt
  • 150 g Rosienen oder Sultaninen
  • 150 g Cranberrys
  • 40 ml Apfelsaft naturtrüb
  • 2 EL Ingwer frisch gerieben
  • 1 TL Zesten u. Saft 1 Bio-Orange
  • 100 g Walnüsse grob gehackt
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamon
  • 1 Messerspitze Muskatpulver
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 80 g Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
  • 50 g Birkenzucker nur wenn nötig

Instructions

  • Marillen (=Aprikosen), Rosinen und Cranberrys für mindestens 30 Min. im Apfelsaft einweichen. Ingwer, Orangenzesten und -saft daruntermischen.
  • Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Sobald die Dörrfrüchte weich sind, die Gewürze, Mandeln, Mehl, Backpulver, Birkenzucker und Walnüsse unterziehen.
  • Alles dann zu einem dicken, breiigen Teig vermischen. In eine etwa 30 cm lange, mit Backpapier ausgelegte Kastenform gießen. Die Oberfläche glatt streichen. Pinienkerne darauf verteilen und etwas andrücken.
  • Backofen auf 220 Grad C vorheizen.
  • Das Früchtebrot etwa 50 bis 60 Minuten backen. Mit einem dünnen Holzstäbchen eine Stichprobe machen. Bleibt kein Teig mehr kleben, so ist der Kuchen fertig.

Text und Fotos ©Sissi Munz

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.