Südmähren Ausflugstipps, Parks und Gärten

16:45 | | No Comment

Ausflüge zu den grünen Sehenswürdigkeiten und Schlössern in der Region Südmähren, Tschechien. Vielfältige Entdeckungen für einen Kurztrip.

*Pressereise* Südmähren

Diese Kurzreise führte von Wien aus durch das schöne Weinviertel im Niederösterreich (siehe dazu Ausflugstipps unten) in das angrenzende Nachbarland Tschechien, in die Region Südmähren. Dabei besuchten wir einige interessante Orte, die unterschiedlicher nicht sein konnten! Doch eines hatten diese Ausflugs-Destinationen dennoch gemeinsam, die Besonderheit ihrer Parks, Gärten und Landschaftskulturen. Diese grünen, blühenden und einzigartigen Paradiese und idyllischen Plätze sind wunderbare Ausflugsziele.

Schloss Milotice und Gärten

Das Schloss Milotice wird die „Perle Südostmährens“ genannt. Es ist ein nationales Kulturdenkmal. An der Stelle des heutigen Schlosses stand früher eine mittelalterliche Festung, die im 16. Jh. in ein Renaissanceschloss umgebaut wurde. Zur Entfaltung von Milotice kam es unter K. A. Serenyi, der Anfang des 18. Jh. das Schloss zu seinem repräsentativen Sommersitz umbauen ließ.

 

Schloss Eingang Milotice

Milotice, die Perle Südmährens

 

Über eine Zugangsbrücke mit beiderseitigen Steinfiguren gelangt man zum Schlossgebäude und dem dahinterliegenden französischen Park sowie den Gartenanlagen.

Eine Führung durch die stilgemäß eingerichteten Innenräume bietet einen Einblick ins Leben der letzten Schlossbesitzer, der Familie Seilern-Aspang. Die Innenräume wurden nach zeitgenössischen Fotos in der Zusammenarbeit mit der Tochter des letzten Herrschaftsbesitzers Marietta Norman Seilern-Aspang hergerichtet. Besonders eindrucksvoll sind die prachtvoll ausgestatteten repräsentativen Innenräume wie der Freskensaal.

 

barockes Deckengemälde om Südmähren

Freskensaal mit der Freske von F. G. I. Eckstein aus dem Jahre 1725

 

Erwachsene und Kinder können sich spielerisch mit historischen Kostümen verkleidet in diese Zeit zurückversetzen. Eine zauberhafte Idee!

 

Frau und Kinder in historischen Kostümen

eine Audienz in historischen Kostümen

 

Im rückwertigen Teil der Schlossanlage liegen der französische Barockgarten, die Fasanerie, eine Orangerie und eine Reithalle. Zusammen bilden sie ein einzigartiges architektonisches Ensemble. In der Orangerie befindet sich eine Dauerausstellung der mährischen Barockbildhauerei.

 

Schloss Milotice, Tschechien

die Schlossgärten mit Obstbäumen, Kräuter- und Nutzpflanzen

 

Südmährens Garten-Paradiese und Landschaftskulturen

Valtice – Kräutergarten von Lu und Tiree Chmelar

Schmetterling auf roter BlumeGleich hinter der niederösterreichisch-tschechischen Grenze nur ca. 2 km entfernt liegt der kleine Ort Valtice umgeben von Weinbergen. Im Zentrum steht das fürstlich-liechtensteinische Schloss Valtice (Schloss Feldsberg). Es zählt zu den schönsten Barockschlössern Tschechiens. Heute ist es im staatlichen Besitz. Es ist Teil der Kulturlandschaft Lednice-Valtice und in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen.

Der Kräutergarten in Valtice (Feldsberg) begann im Jahre 2004 zu entstehen. Hauptinitiatoren des Projekts waren Tiree und Lubomír Chmelar aus den USA, die die Kulturlandschaft Lednice-Valtice jahrelang förderten und weltweit propagierten. Es gelang ihnen eine Förderung des Gartens durch amerikanische Stiftungen zu erhalten. Es handelt sich um den ersten Naturgarten in Tschechien.

 

Kirche mit Garten in Südmähren

Schlosskapelle Valtice

 

Der wundervolle Garten ist ein Ort der Ruhe und zum Entspannen. Die Lehrbeete zeigen  Heilkräuter, aphrodisierende Kräuter, Kräuter aus den Mythen und Legenden, Pflanzen zum Färben und solche, die man in der Aromatherapie oder Küche anwenden kann. Zierbeete dienen zur Inspiration für den eigenen Garten und laden zum Ausruhen ein.

 

Blumen Garten

 

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober, genaue Zeiten sind der Website zu entnehmen. Besuche nach Vereinbarung auch außerhalb der angeführten Zeiten gegen vorherige Reservierung.

Grenzübergang/Anreise: außer mit dem PKW für den Reiseverkehr können EU-Bürger auch zu Fuß oder mit dem Rad von der Weinviertler Gemeinde Schrattenberg aus die Grenze passieren. Es sind rund 4 km, ca. 50 Minuten Fußweg.

Lavendelfarm und Sonnentor

Südmähren Lavendel

Lavendel blüht im Juni

Zum Schluss standen bei unserer Ausflugs-Tour noch zwei weitere interessante Orte auf dem Programm. Woran denkt man, wenn man von Lavendel hört? An den wunderbar intensiven Duft? Gerne wird ein Säckchen Lavendel in den Kleider- oder Wäscheschrank gelegt. Lavendel-Felder sind aus Ländern Süd-Europas bekannt, aber in Tschechien wohl kaum zu erwarten – oder doch!?

Im Jahr 2014 wurden von einer privaten Unternehmer-Familie mehr als 40.000 Lavendelbüsche gepflanzt. So entstand eine Lavendelfarm. Das Feld befindet sich am Rande des kleinen Dorfes Starovicky, nicht weit von der Weinstadt Hustopece und dem UNESCO Lednice-Valtice-Gebiet entfernt. Beim Anbau wird auf chemische Hilfsmittel verzichtet und der Lavendel wird schonend verarbeitet. In einem kleinen Shop gibt es verschiedene Lavendel-Produkte und sogar Kaffee und Bier mit einer Lavendel-Note zu kaufen.

Der letzte grüne Ausflugs-Tipp führt in den kleinen Ort Cejkovice zum

Kräuterparadies Sonnentor

Der Eigentümer des ebenso in Österreich bekannten Unternehmens hat sich von der Äbtissin Hildegard von Bingen inspirieren lassen. Sie war eine der bedeutendsten visionären Frauenpersönlichkeiten des Spätmittelalters. Sie war mit ihrem natur-heilkundlichen Wissen ihrer Zeit weit voraus. Es sind Führungen durch den Betrieb möglich. Im Kräutergarten sind auch Hildegards Lieblingskräuter zu finden.

 

 

Tipps zum Einkehren und Übernachten

Ganz idyllisch inmitten von Weinbergen, mit Blick über die Landschaft, liegt die Pension André (Pod brehy 565/54, Velké Pavlovice) mit Restaurant und Weinkeller. Dazu gehört auch ein wundervoller Garten über den Hügeln mit einem Badeteich.

 

Blick auf Landschaft Südmährens

Sonnenuntergang über den Weinbergen

traumhafter Sonnenuntergang über den Pollauer Hügeln

Was du für einen grenzüberschreitenden Ausflug wissen solltest

Verlässt man sein vertrautes Gebiet, so ist es gut im Voraus zu wissen, woran man als grenzüberschreitender Ausflügler oder Tourist achten sollte. Hier einige nützliche Tipps, damit es keine unguten Überraschungen gibt:

EU-Bürger dürfen in der Tschechischen Republik ohne jegliche Bewilligungen einreisen. Sie müssen nur ein gültiges Reisedokument (Reisepass) oder einen Personalausweis bei sich haben. Die tschechische Währung ist die Krone. In vielen Geschäften, Restaurants und touristischen Einrichtungen kann man auch in Euro bezahlen. Nur muss man damit rechnen, dass insbesondere in Geschäften das Rückgeld in tschechischen Kronen herausgegeben wird – zu einem ungünstigeren Kurs als in der Wechselstube. Mit einer international anerkannten Kreditkarte (Visa, MasterCard, Plus, Maestro u.dgl.) kannst du in den meisten Geschäften und Restaurants bezahlen.

Sprichst du (schon) Tschechisch? Kleines Wörterbuch

Puppen in mährischer Tracht

Ahoj!- in mährischer Tracht (Bild pixabay)

Es kann doch nicht schaden, einige Worte in Tschechisch zu kennen, oder!? Dazu habe ich einige Worte, die in Tschechien von Nutzen sein könnten und Freundlichkeit kommt immer gut an!

Hallo = Ahoj [aɦɔj]
Guten Tag = Dobrý den [dɔbriː dɛn]
Auf Wiedersehen = Na shledanou [na sɦlɛdanɔʊ̯]
Danke = Děkuji [Djɛkʊjɪ]
Nichts zu danken = Není za co [Nɛɲiː za tsɔ]
Bier = Pivo [Pɪvɔ]
Noch eins = Ještě jedno [Jɛʃcɛ jɛdnɔ]

Infos zu Südmähren, Tschechien

Informationen und Broschüren erhältst du bei der Tschechische Zentrale für Tourismus – Czech Tourism, Penzingerstraße 11-13, A-1140 Wien, Tel.: +43/1/89 202 99, wien@czechtourism.com. – Offenlegung: diese Pressereise wurde dankenswerterweise von der Tschechischen Tourismuszentrale Wein zur Verfügung gestellt.

Was dich sonst noch interessieren könnte

Auf dem Weg nach Südmähren liegen einige Ausflugs-Destinationen im niederösterreichischen Weinviertel. Diese beiden Ausflüge kannst du gut miteinander verbinden und sind für die ganze Familie geeignet. Hol dir Inspirationen und vor allem auch viele Tipps! Was du unternehmen kannst, z.B. eine spannende Zeitreise im Museumsdorf Niedersulz, Ausflugstipp Schaugärten oder wie wär’s mit einem Kurztrip nach Mittelböhmen; im Herzen Tschechiens oder nach Kutna Hora und sein Mittelalter-Festival

 

Newsletter mit Tipps erhalten
Möchtest du regelmäßig (1-mal monatlich) ein Update der aktuellen Blog-Beiträge mit Tipps für Reisen mit Kultur erhalten? Dann melde dich für den Newsletter auf der Startseite an – ich freue mich auf dich!

 

Haben dir dieser Beitrag und meine Tipps gefallen? Dann hinterlasse mir doch deinen Kommentar, ich freue mich darüber!

Text und Fotos Südmähren ©Sissi Munz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.